Viel Fachwissen in der Domstadt

+

Fritzlar. Fritzlar präsentiert sich mit großer Fachmesse als Gesundheitsstandort

Fritzlar. Petrus hat der Premiere des ersten Fritzlarer Gesundheitstages in die Hände gespielt, denn das wechselhafte Wetter lockte niemanden ins Schwimmbad oder zur Gartenparty. Daher nutzten viele die günstige Gelegenheit, sich ausgiebig mit Informationen und Tipps rund um das körperliche Wohlbefinden einzudecken.Überall gab es etwas zum Entdecken oder zum Mitnehmen, denn immerhin wartete ein Topangebot von 45 Ständen auf die Besucher. Und so konnte sich die Domstadt am Wochenende als wichtiger regionaler Gesundheitsstandort präsentieren. In der Stadthalle und im Hardehäuser Hof war so ziemlich alles versammelt, was in Fritzlar einen medizinischen Rang und Namen hat. Es herrschte jedenfalls ein ständiges Kommen und Gehen und so mancher verließ die Veranstaltung garantiert schlauer, als er sie betreten hatte – ausgestattet mit einer Fülle von patientengerechtem Fachwissen und Broschüren. Besonders das begehbare Darmmodell wurde trotz eindeutiger Beschilderung gleichermaßen als Ein- und Ausgang benutzt. Wer sich hinein traute, der stolperte über eine wahre Schreckenskammer. Von Lipomen über Polypen, verschiedenen Vorstufen von Krebs bis zu Krankheitsbildern wie Morbus Crohn. Die kostenlosen Gesundheitschecks waren ebenso gefragt, insbesondere das an verschiedenen Ständen angebotene Blutdruckmessen oder der Lungenfunktionstest. Abgerundet wurde das medizinische Rundum-sorglos-Paket durch 23 Fachvorträge zu Themen wie Hautkrebs, Herzkrankheiten oder Rückenschmerzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Steigende Infektionszahlen im Schwalm-Eder-Kreis

Neben dem aktuellen Infektionsgeschehen in der Gemeinschaftsunterkunft für geflüchtete Menschen in Schwalmstadt gibt es nach Informationen der Kreisverwaltung in in …
Steigende Infektionszahlen im Schwalm-Eder-Kreis

Vier Corona-Fälle in Treysaer Gemeinschaftsunterkunft - gesamte Einrichtung unter Quarantäne

In der Treysaer Gemeinschaftsunterkunft für Geflüchtete in der Harthbergkaserne wurden vier Bewohner positiv auf COVID-19 getestet. Aktuell steht die gesamte Einrichtung …
Vier Corona-Fälle in Treysaer Gemeinschaftsunterkunft - gesamte Einrichtung unter Quarantäne

Unter besonderen Bedingungen: Weinlese auf dem Böddiger Berg findet statt

Auch in diesem Jahr werden die Weintrauben auf dem Böddiger Berg geerntet. Die Lese findet am 6. Oktober unter besonderen Bedingungen statt.
Unter besonderen Bedingungen: Weinlese auf dem Böddiger Berg findet statt

Ein schwarzes Jahr: Friseur-Innung Schwalm-Eder zieht Zwischenbilanz für 2020

Als "eines der schwärzesten Jahre" für das Friseurhandwerk bezeichnet Obermeister Carsten Ciemer das Jahr 2020. Trotzdem blicken die Innungsmitglieder zuversichtlich in …
Ein schwarzes Jahr: Friseur-Innung Schwalm-Eder zieht Zwischenbilanz für 2020

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.