Viel Programm für Kinder und Familien

+

Schwalmstadt. Der Hephata-Weihnachtsmarkt am 8. Dezember lockt Besucher in die Hermann-Schuchard-Schule.

Schwalmstadt. Der Hephata-Weihnachtsmarkt findet traditionell am zweiten Advent – in diesem Jahr ist das der 8. Dezember – statt. Ebenfalls traditionell sind die Marktstände mit kreativen und handwerklichen Produkten für den Gabentisch. Neu ist in diesem Jahr das kulturelle Rahmenprogramm, das sich speziell an Familien richtet. Das Familienprogramm findet in den Räumen der Hermann-Schuchard-Schule (HSS) statt. Dort wird es in diesem Jahr erstmals keine Marktstände geben – diese finden sich um und in den Räumen der Werkstätten am Lindenplatz.

In der HSS gibt es dafür Angebote für die jungen Besucher und ihre Familien. Eröffnet wird der Weihnachtsmarkt mit einem Gottesdienst ab 10 Uhr in der HSS. Parallel dazu findet dort ebenfalls ein Kindergottesdienst statt. Dieser wird von Diakonin Ulrike Keding und dem Kindergottesdienst-Team Hephatas geleitet. Ein weiterer Höhepunkt ist das sehenswerte "L‘una-Theater". Es führt ab 12.30 und 14.30 Uhr das Stück "Die kleine Hexe" von Otfried Preussler auf. Das Theaterstück mit Musik, Zauberei und Masken ist für Kinder ab vier Jahren geeignet. Das Theater wird im Foyer der Schule zu sehen sein. Eintritt frei, Spenden erbeten.

Nach dem Gottesdienst gegen 11 Uhr und zwischen den beiden Theateraufführungen warten zudem Spiel- und Bewegungsangebote auf Kinder und Jugendliche. Dafür stehen das Bällchenbad, der Musikpädagogikraum und weitere Räume der HSS zur Verfügung. Ein Team von Hephata-Mitarbeitenden leitet dabei die Kinder an, übernimmt jedoch keine Aufsichtspflicht. Die Eltern können auf ihre Kinder beispielsweise beim Getränke- und Speisenangebot in der HSS warten.

Gitarrist trifft auf Bläser

Den Abschluss des Programms gibt es unter dem Motto: "Blues-Gitarrist trifft Blechbläser." Auf dem Programm stehen dabei klassische Adventslieder ebenso wie moderne Titel und swingende Arrangements.

Die Akteure sind der Gitarrist, Sänger und Songwriter Maik Garthe sowie ein Blechbläser-Quintett bestehend aus den Trompetern Horst Kraus und Henning Welk, Hornist Jochen Wilmsmeyer, Posaunist Jens Jesberg und Tubist Pierre Apfel. Die Blechbläser sind Teil des Christenberg-Blechbläser-Ensembles. Dieses Ensemble vereint versierte Laienmusiker aus Nord- und Mittelhessen, die mit professionellem Anspruch traditionelle und moderne Blechbläser-Literatur aufführen. Garthe indes steht sonst als Singer und Songwriter auf den Bühnen der Region, wo er eigene Songs oder Titel von Interpreten wie Elvis Presley, Tom Waits oder Johnny Cash zu spielen. Er wird beim Hephata-Weihnachtsmarkt vorrangig amerikanische Weihnachtslieder interpretieren.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mit viel Konfetti: Mini-Länderspiel mit Bad Zwestens französischer Partnergemeinde Chaumont-en-Vexin

Eine jährliche Tradition in Bad Zwesten ist der Jugendaustausch mit der französischen Partnergemeinde Chaumont-en-Vexin. Für drei Tage waren in diesem Jahr die Franzosen …
Mit viel Konfetti: Mini-Länderspiel mit Bad Zwestens französischer Partnergemeinde Chaumont-en-Vexin

Schornsteinbrand in Bad Zwesten

42 Einsatzkräfte waren gestern Abend in Oberurff-Schiffelborn im Einsatz 
Schornsteinbrand in Bad Zwesten

Möbel Boss eröffnet am 29. April - die 100 Schnellsten werden belohnt

Vor der offiziellen Eröffnung am 29. April gewährte Möbel Boss in Homberg schonmal einen Einblick in das moderne, helle Möbelhaus. Eine Spende gab es zusätzlich für die …
Möbel Boss eröffnet am 29. April - die 100 Schnellsten werden belohnt

Am Ostermontag: Unbekannte brechen Eierautomaten in Schwalmstadt auf

Am Montagabend haben bislang unbekannte Täter einen Eierautomaten in Schwalmstadt-Niedergrenzebach aufgebrochen.
Am Ostermontag: Unbekannte brechen Eierautomaten in Schwalmstadt auf

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.