In vier Tagen durch die Thüringerische Rhön

+

Schwalm-Eder. Der Homberger Wanderverein auf großer Tour

Homberg. Die Vier-Tage-Wanderung der Damen des Homberger Wandervereins war auch im Jahr 2014 wieder ein voller Erfolg. Nachdem die Frauen 2012 die Hessische Rhön, 2013 die Bayerische Rhön erwandert hatten, nahmen sie sich in diesem Jahr, unter der Leitung von Marion Ripke, die Thüringische Rhön vor.

Die Anreise erfolgte über Schmalkalden. Hier besichtigten die Damen das Schloss Wilhelmsburg und die Altstadt unter der Leitung einer engagierten Stadtführerin, die es sehr gut verstand die Geschichte der Region anschaulich zu vermitteln.Am nächsten Morgen wurden die Damen von ihrem Wanderführer Eberhard Maisch begrüßt, der sie drei Tage lang begleitete und die Rhönkundig führte. So führte die erste Fahrt auf die "Hohe Geba". Von hier wanderte die Gruppe über die "Diesburg", Aschenhausen, Kaltensundheim, die "Alte Mark" und das "Hohe Kreuz " nach Fladungen zurück ins Hotel.

Am dritten Tag fuhr die Gruppe zunächst mit dem Bus nach Geisa. Von dort aus wanderten sie zum Point "Alpha". Hier besichtigten die Damen die Dauerausstellung, die über den ehemaligen US Beobachtungsstützpunktes der einer der wichtigsten Vorposten der NATO war. Am "Point Alpha" waren die Grenztruppen nur wenige Meter entfernt und man erwartete hier jederzeit den Beginn eines dritten Weltkrieges. Vielen war die Gefahr vom sogenannten "Fulda Gap" ausging nie bewusst.

Am letzten Tag fuhr die Gruppe zunächst nach Hilders um von dort die zwölf-Kilometer lange Rundwanderung "Der Hilderser" anzutreten. Anschließend kehrte die Gruppe im Hotel Leist in Hilders ein und schloss dort nach einem guten Mittagessen die Viertagewanderung ab. Marion Ripke verabschiedete den Wanderführer Eberhard Maisch und bedankte sich für die sehr gute Führung über insgesamt 44 Kilometern in der Thüringischen Rhön.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Vom 17. bis 25. September geht es in Schwalmstadt auf „Shopping-Safari“
Schwälmer Bote

Vom 17. bis 25. September geht es in Schwalmstadt auf „Shopping-Safari“

Jetzt wird es auch im Stadtzentrum wild, denn ab kommenden Freitag startet in Ziegenhain und Treysa die „Shopping-Safari“. Vom 17. bis zum 25. September locken die …
Vom 17. bis 25. September geht es in Schwalmstadt auf „Shopping-Safari“
Offizielle Schlüsselübergabe: Schwalm-Eder-Kreis nimmt neue Atemschutzstrecke in Betrieb
Schwälmer Bote

Offizielle Schlüsselübergabe: Schwalm-Eder-Kreis nimmt neue Atemschutzstrecke in Betrieb

Nach rund eineinhalb Jahren Bauzeit wurde am vergangenen Samstag die neue Atemschutz-Übungsanlage auf dem Gelände des Feuerwehrstützpunkts in Ziegenhain offiziell …
Offizielle Schlüsselübergabe: Schwalm-Eder-Kreis nimmt neue Atemschutzstrecke in Betrieb
„Gemeinsam ins Alter Schwalmstadt“ feierte Richtfest
Schwälmer Bote

„Gemeinsam ins Alter Schwalmstadt“ feierte Richtfest

Der Rohbau des Wohnprojekts „Gemeinsam im Alter“ steht. Vergangene Woche Dienstag hat sich neben den zukünftigen Bewohnern eine kleine Festgemeinde auf ihrem Grundstück …
„Gemeinsam ins Alter Schwalmstadt“ feierte Richtfest
80-Jähriger sticht in Borken zu: Opfer schwer verletzt
Heimat Nachrichten

80-Jähriger sticht in Borken zu: Opfer schwer verletzt

Am gestrigen Dienstagmittag kam es im Bereich des Dorfbrunnenweges in Borken zu einem Messerangriff. Hierbei wurde eine männliche Person schwer, aber nicht …
80-Jähriger sticht in Borken zu: Opfer schwer verletzt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.