Voll auf die Zwölf

Von HEIKE KOBERSTEINNeukirchen. Brillantine und Pomade, lange Koteletten und viel ttowierte Haut prgten am Samstag das Bild im Sgewe

Von HEIKE KOBERSTEIN

Neukirchen. Brillantine und Pomade, lange Koteletten und viel ttowierte Haut prgten am Samstag das Bild im Sgewerk. Drei absolut unterschiedliche, aber jede auf ihre Art absolut mitreiende Bands hatten zur Rockn Roll Klassenfahrt nach Neukirchen eingeladen. Aus Darmstadt war gleich ein ganzer Bus mit unschwer am stilechten Fifties-Outfit zu erkennenden Fans angereist. Zum Start legten The Royal Rollexxboys aus dieser Stadt mit einer Power los, die das Publikum absolut mitriss. Der Rockn Roll-Express mit Heartbreakin Earthshakin Rockn Roll machte seinem Motto alle Ehre und brachte die Wnde zum Wackeln. Frontmann Geraldo Tornado fegte wie ein Derwisch ber die Bhne legte ein Tempo wie eine Dampfmaschine vor.

Name ist Programm: The Ugly Two and the Halfnaked Cowboy

Kaum langsamer, aber etwas leiser die uerst originell benannte nachfolgende Combo The Ugly Two and the Halfnaked Cowboy, letzterer auch als Armin Schmerer bekannt, ursprnglich in Treysa beheimatet. In der ungewhnlichen Besetzung Waschbrett Gitarre und Vocals Kontrabass brachten die drei Musiker ihre Fans mit akustischem Hardrockabilly zum Rocken. Nachdem der Halfnaked Cowboy dann seine Oberbekleidung abgelegt hatte, war dann auer einer wilden Mischung aus RockNRoll, Country, Rockabilly und Heavy Metal auch noch viel Haut mit sehr originellen Tattoos zu bewundern.

Scharf wie ne Rasierklinge

Zum Schluss dann der perfekte, glasklare Gitarrensound von The Razorblades aus Wiesbaden, eine der besten und aktivsten deutschen Surfbands. Surf, das heit hier nicht Musik von den Beachboys, sondern von so Klassikern wie Dick Dale oder The Shadows. Herausragendes Kennzeichen hierbei die hervorragend und bewundernswert gespielte Gitarre von Rob Razorblade, 38-jhriger Vollblutmusiker aus Wiesbaden, auf ein mitreienden Bass- und Drumsfundament von seinen Kollegen Ray und Regina Razorblade aufgesetzt. Das erste Lcheln dann endlich von Rob, als sich mehrere Zuhrer zu Luftgitarreeinlagen mitreien lassen, er von der Bhne springt und sich unter die Tanzenden mischt. Ein mitreiender Abend, der auf Wiederholung hoffen lsst. Klassenfahrt gelungen!

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Handball-Star Silvio Heinevetter jetzt auch Gastronom: Betreiberwechsel im „Holy Nosh Deli“
Kassel

Handball-Star Silvio Heinevetter jetzt auch Gastronom: Betreiberwechsel im „Holy Nosh Deli“

„Wir sind hinter der Theke genau so gut, wie davor“ scherzen die neuen „Holy Nosh Deli“-Inhaber Silvio Heinevetter und Yannick Klütsch.
Handball-Star Silvio Heinevetter jetzt auch Gastronom: Betreiberwechsel im „Holy Nosh Deli“
Tödliche Massenkarambolage auf der A7 bei Hünfeld
Fulda

Tödliche Massenkarambolage auf der A7 bei Hünfeld

Auf der A7 bei Hünfeld kam es am späten Donnerstagabend zu einem folgenschweren Unfall. Die gefährliche Gefällstrecke ist bei der Feuerwehr bereits von vielen anderen …
Tödliche Massenkarambolage auf der A7 bei Hünfeld
Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese
Kassel

Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese

Der Kasseler Oktoberspass lockt vom 1. bis zum 24. Oktober mit vielen Attraktionen auf die Schwanenwiese Kassel.
Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese
„Mütter für den Frieden“ aus Nigeria in Fulda
Fulda

„Mütter für den Frieden“ aus Nigeria in Fulda

Es war ein beeindruckender Besuch aus Nigeria, der nun im Rahmen des „Monats der Weltmission“ im Bistum Fulda zu Gast war: Vertreterinnen der „Mütter für den Frieden“ …
„Mütter für den Frieden“ aus Nigeria in Fulda

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.