Vorhang auf... TV-Star Rainer Hunold gastiert zum Auftakt - Theatersaison in der Melsunger Stadthalle

+

Kann auch komisch: Im Fernsehen zeigt sich Schauspieler Rainer Hunold meist als ernsthafter Arzt oder Anwalt. In Melsungen zeigt er nun sei

Kann auch komisch: Im Fernsehen zeigt sich Schauspieler Rainer Hunold meist als ernsthafter Arzt oder Anwalt. In Melsungen zeigt er nun sein Talent als KomödiantFoto: Privat

Melsungen. Am Donnerstag, dem 20. Oktober beginnt die neue Theatersaison in Melsungen. Namhafte Bühnen und  bekannte Schauspieler gastieren in der Stadthalle und garantieren   unterhaltsame Theaterabende.

Zum Auftakt gastiert das Ensemble des 3-Länder-Theaterunter der Regie von Dieter Ballmann mit dem Lustspiel "Verwandte sind auch Menschen"  in der Bartenwetzerstadt. Star des Ensembles  ist Rainer Hunold. Der TV-Star spielte zwischen 1980 und 1986  in verschiedenen Rollen in der Fernsehserie Der Alte. Danach verkörperte er in 90 Folgen den Strafverteidiger Dr. Rainer Franck in der ZDF-Krimiserie Ein Fall für zwei, an der Seite von Claus Theo Gärtner. Von 1997 bis 2004 spielte Hunold den Arzt Dr. Sommerfeld in der ARD-Serie Dr. Sommerfeld – Neues vom Bülowbogen.

Zum Stück: Stefan Blankenburg ist tot. Vor 40 Jahren ist er seiner Familie den Rücken kehrend nach Amerika ausgewandert, dort reich geworden und hat nun im Alter von 60 Jahren das Zeitliche gesegnet. Erwartungsfroh versammeln sich die Verwandten in seiner Villa zur Testamentseröffnung.

Zum Entsetzen aller hat Stefan Blankenburg jedoch einen Universalerben eingesetzt und verfügt, dass die lieben Verwandten vier Tage gemeinsam in seinem Haus verbringen mögen. Danach wird Justizrat Klöckner, eines Zeichens Testamentsvollstrecker und langjähriger Freund, einen Brief verlesen, der weitere Ergänzungen zum letzten Willen enthält.

Also beginnt man, zu spekulieren, zu hoffen und sich zu arrangieren. Zum Schluss nimmt die Geschichte eine überraschende Wende.

Nur noch Einzelkarten

Mit über 250 Theaterfreunden, die bereits ein Abonnement für alle fünf Veranstaltungen gebucht haben, ist der Abonnementbereich bereits restlos ausverkauft.

Einzelkarten sind jedoch noch im Vorverkauf  erhältlich. Beginn der Aufführung ist um  20 Uhr. Karten gibt es bei der  Melsunger Kultur- & Tourist-Info, S 05661 / 921100.

EXTRA INFO

Weitere Gastspiele

24. November: "Brand-Stiftung", Lustspiel mit Heidi Mahler  und dem Ensemble des Ohnsorg-Theater Hamburg.

15. Dezember: "Zauberhafte Zeiten", Komodie mit Christiane Rücker.

19. Januar: "Das hat man nur davon", Heinz Erhardt-Komödie mit Thorsten Hamer.

16. Februar: "Der Rosenkrieg", Komödie mit Martin Semmelrogge.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Klartext: Die Spritpreise steigen und steigen
Fulda

Klartext: Die Spritpreise steigen und steigen

Der Benzinpreis nähert sich historischem Hoch: Ein Klartext von Redaktionsvolontärin Martina Lewinski.
Klartext: Die Spritpreise steigen und steigen
Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese
Kassel

Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese

Der Kasseler Oktoberspass lockt vom 1. bis zum 24. Oktober mit vielen Attraktionen auf die Schwanenwiese Kassel.
Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese
Glinicke Gruppe trauert um Seniorchef: Peter Glinicke ist im Alter von 88 Jahren verstorben
Kassel

Glinicke Gruppe trauert um Seniorchef: Peter Glinicke ist im Alter von 88 Jahren verstorben

Die Glinicke Gruppe, eine der großen familiengeführten Automobil-Handelsgruppen Deutschlands mit Gründungssitz in Kassel, trauert um ihren Seniorchef Peter Glinicke, der …
Glinicke Gruppe trauert um Seniorchef: Peter Glinicke ist im Alter von 88 Jahren verstorben
Festspiel-Star Lara Mandoki im Strandkorbgeplauder
Hersfeld-Rotenburg

Festspiel-Star Lara Mandoki im Strandkorbgeplauder

Lara Mandoki verletzte sich kurz vor der Premiere am Fuß: „Notfalls hätte ich die Rolle auch im Rollstuhl gespielt“
Festspiel-Star Lara Mandoki im Strandkorbgeplauder

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.