Vorsprung durch Innovation - Straßenbau des Kreises ausgezeichnet

Schwalm-Eder. Gute Ideen werden belohnt: Der Kreisausschuss des Schwalm-Eder-Kreises freute sich über die Auszeichnung "Innovation schafft Vorsp

Schwalm-Eder. Gute Ideen werden belohnt: Der Kreisausschuss des Schwalm-Eder-Kreises freute sich über die Auszeichnung "Innovation schafft Vorsprung", welche er für den kreativen und kostengünstigen Lösungsansatz im Straßenbau erhielt.

Das Bundeswirtschaftsministerium und der Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.V., kurz BME, prämierten das erfolgreiche "Salmshäuser Modell", mit welchem 40 bis 62 Prozent der Steuergelder, im Vergleich zu den klassischen Ausbauvarianten, eingespart werden. "Die Idee war, alle am Kanal- und Straßenbau beteiligten Stellen an einen Tisch zu holen", sagt Jens Becker, Leiter des Fachbereichs Grundstücks- und Gebäudewirtschaft des Schwalm-Eder-Kreises.Nach dem Salmshäuser Modell werden die Kanal- und Straßenbauarbeiten nicht an zwei verschiedene Baulastträger vergeben. Vielmehr übernimmt die für den Kanalbau zuständige Kommune auch die Straßenbaulast. Planungskosten werden gespart, der doppelte Baustellenaufbau fällt weg und der Straßenaufbau erfolgt – abseits starrer Richtlinien – angepasst an die individuellen Gegebenheiten vor Ort."Alle Beteiligten waren von dem Modell überzeugt. Schließlich werden erhebliche Haushaltsmittel eingespart. Durch die schnelle Realisierung der Baumaßnahmen genießt das Modell außerdem eine breite Akzeptanz in der Bevölkerung", äußerte Becker.

Allerdings eignet sich nicht jede Straße oder Ortsdurchfahrt für eine Umsetzung nach dem Salmshäuser Modell. Der Einzelfall muss daher immer individuell betrachtet werden. Bisher wurden 13 Baumaßnahmen an Kreisstraßen nach dem neuen Modell umgesetzt, weitere sollen folgen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Glinicke Gruppe trauert um Seniorchef: Peter Glinicke ist im Alter von 88 Jahren verstorben
Kassel

Glinicke Gruppe trauert um Seniorchef: Peter Glinicke ist im Alter von 88 Jahren verstorben

Die Glinicke Gruppe, eine der großen familiengeführten Automobil-Handelsgruppen Deutschlands mit Gründungssitz in Kassel, trauert um ihren Seniorchef Peter Glinicke, der …
Glinicke Gruppe trauert um Seniorchef: Peter Glinicke ist im Alter von 88 Jahren verstorben
Neue Leiterin für „Haus Waldeck“
Waldeck-Frankenberg

Neue Leiterin für „Haus Waldeck“

Waldeck-Frankenberg. Das kreiseigene Ferienhotel "Haus Waldeck" auf der Nordseeinsel Norderney bekommt eine neue Leiterin. Nach sechs Jahren
Neue Leiterin für „Haus Waldeck“
Wenn das eigene Überleben zu einem Kampf wird - 38-Jährige mit Darmkrebs im Endstadium
Hersfeld-Rotenburg

Wenn das eigene Überleben zu einem Kampf wird - 38-Jährige mit Darmkrebs im Endstadium

Spendenaufruf für krebskranke Mutter aus Rotenburg - finanzielle Unterstützung hilft, damit Mutter und Kinder gemeinsam noch etwas mehr Zeit verbringen können.
Wenn das eigene Überleben zu einem Kampf wird - 38-Jährige mit Darmkrebs im Endstadium
Kosmetikunternehmer Gerhard Klapp aus Hessisch Lichtenau bekommt besondere Ehrung
Markt Spiegel

Kosmetikunternehmer Gerhard Klapp aus Hessisch Lichtenau bekommt besondere Ehrung

Gerhard, Klapp, Inhaber von Klapp Cosmetics, erhält im Jahr 2019 den Award „A Life of Beauty“. Der Nordhesse Gerhard Klapp zählt zu den anerkanntesten und populärsten …
Kosmetikunternehmer Gerhard Klapp aus Hessisch Lichtenau bekommt besondere Ehrung

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.