Wo wären wir heute ohne Amazon?

+

Sehr geehrte Damen und Herren,nach der ganzen Berichterstattung über Amazon würde ich gerne meine Ansichten darüber mitteilen. (...) Ich wurde im F

Sehr geehrte Damen und Herren,

nach der ganzen Berichterstattung über Amazon würde ich gerne meine Ansichten darüber mitteilen. (...) Ich wurde im Frühjahr 2010 zum ersten Mal in meinem Leben arbeitslos und das mit 59 Jahren. Durch die Arbeitsagentur vermittelt, landete ich noch im gleichen Jahr bei Amazon in Bad Hersfeld. Dort arbeite ich heute noch mit 62 Jahren, aber mit einer festen Anstellung, wo gibt es das heute noch.

Ich arbeite gerne dort und werde auch angemessen bezahlt für meine Arbeit. Bei persönlichen Angelegenheiten hat Amazon immer ein offenes Ohr für seine Arbeitnehmer.

Natürlich gibt es immer mal Höhen und Tiefen, aber die positiven Erfahrungen überwiegen bei weitem. Das ist doch in anderen Unternehmen ganz genauso.

Amazon hat vielen Menschen in ganz Deutschland mittlerweile einen Arbeitsplatz geboten, wenn auch in vielen Fällen nur befristet. Aber das ist bei anderen Firmen doch ebenso und ich kenne keinen Arbeitgeber in der Region, bei dem Leiharbeiter den gleichen Lohn erhalten wie ein fest angestellter Mitarbeiter. Und vergessen wir doch nicht, die Politik hat diesem großzügigen Umgang mit der Leiharbeit doch Tür und Tor geöffnet.

Wo wären wir heute auch mit unserer Arbeitslosenquote, wenn es solche Unternehmen wie Amazon nicht gäbe. Ich jedenfalls werde Amazon weiterhin die Stange halten und nicht nur, weil ich dort arbeite. Amazon bietet einen Kundenservice, der Spitze ist.

Alle die, welche vielleicht nicht meiner Meinung sind, sollten ihr Boykottverhalten nur auf Grund von Medienaussagen noch einmal überdenken.

Norbert WinterKörle

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schalentiere im Singliser See könnten gegen Krankheit Krebs helfen

Mitarbeiter des Deutschen Krebsforschungszentrums der Universität Heidelberg untersuchen Marmorkrebse im Singliser See, um die Krankheit Krebs zu heilen.
Schalentiere im Singliser See könnten gegen Krankheit Krebs helfen

Jeder kann Rennfahrer sein: Rallye-Event Mofamania zum dritten Mal in Fritzlar

Mit Vollgas im dritten Gang über den Acker! Im August heißt es wieder Mofamania. Das Renn-Event in Fritzlar, an dem jeder teilnehmen kann, der noch eine der …
Jeder kann Rennfahrer sein: Rallye-Event Mofamania zum dritten Mal in Fritzlar

Florshain feiert 500-jähriges Dorfjubiläum mit Festwoche

Um den runden Geburtstag des Schwalmstädter Ortsteils zu feiern, haben die Organisatoren ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt.
Florshain feiert 500-jähriges Dorfjubiläum mit Festwoche

Motorradfahrer bei Kirchberg tödlich verunglückt

Am Freitag, 24. Mai, wurde der Polizei in Fritzlar gegen 19.40 Uhr durch die Rettungsleitstelle des Schwalm-Eder-Kreises mitgeteilt, dass in der Feldgemarkung …
Motorradfahrer bei Kirchberg tödlich verunglückt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.