Wer die Wahl hat...

Von JOCHEN SCHNEIDER Schwalm-Eder. Ausbildungsperspektiven sind derzeit fr Betriebe in zweierlei Hinsicht prekr: Die In

Von JOCHEN SCHNEIDER

Schwalm-Eder. Ausbildungsperspektiven sind derzeit fr Betriebe in zweierlei Hinsicht prekr: Die Industrie sucht junge Leute und findet zu wenige geeignete, das Handwerk bietet konjunkturbedingt immer weniger Lehrstellen an, hat aber trotzdem Probleme, fhige Lehrlinge zu finden. Denn sie mssen gengend Qualifikation und Engagement mitbringen. Fr Nachwuchs mit entsprechenden Schulnoten und passender Einstellung ergeben sich daraus groe Chancen. Die Bewerbungsrunde 2008 ist indes fast abgeschlossen.

Prof. Braun sorgt fr Aufsehen

Aufsehen in den Medien erregte eine Aussage von Prof. Ludwig Georg Braun, Vorstandsvorsitzender von B.Braun-Melsungen, in seiner Funktion als Prsident der Deutschen Industrie- und Handelskammer. Beim DIHK-Tag in Berlin sagte er vergangene Woche: Es gibt mehr offene Lehrstellen als suchende Jugendliche. Der DIHK-Chef erwartet das 2008 erstmals seit 2001. Die Situation ist allerdings im lndlich geprgten Schwalm-Eder-Kreis eine andere als im Bundesdurchschnitt. Bei B.Braun in Melsungen gabs zum Beispiel in diesem Jahr 110 neue Ausbildungspltze. Uns liegen etwa 1.350 Bewerbungen vor, sagt Mechthild Claes von der Unternehmenskommunikation. Bei der Firma AKH-Antriebstechnik in Homberg kommen etwa 30 Bewerber auf drei Pltze. Allerdings sind rund 30 Prozent laut ihren Zeugnissen nicht geeignet. Als Werkzeugmacher muss man jeden Tag rechnen, auch im Kopf, sagt Ausbilder Udo Helwig. Bei Hengstenberg in Fritzlar waren drei Lehrstellen zur Fachkraft fr Lebensmitteltechnik zu vergeben. Es waren rund 50 Bewerber, erzhlt Betriebsleiter Kurt Belschner. Etwa 330 Bewerbungen fr sieben kaufmnnische und gewerbliche Lehrstellen verzeichnet Konvekta in Schwalmstadt. Das sind deutlich weniger als im letzten Jahr, sagt Petra Petersen-Ross von Konvekta.

Kritische Massenoch nicht erreicht

Norbert Krause leitet das IHK-Servicezentrum Schwalm-Eder. Er sagt zum Bundestrend: Im Schwalm-Eder-Kreis ist die kritische Masse noch nicht ganz erreicht. Dennoch werden in einigen Unternehmen geeignete Auszubildende dringend gesucht. Einen Zuwachs von 7,3 Prozent an eingetragenenAusbildungspltzen verzeichnet der Schwalm-Eder-Kreis im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Mangelnde Reife ist Ausbildungshemmnis

Krause: Industriemechaniker und Mechatroniker sind stark vertreten. Und: 57,4 Prozent der Unternehmen sehen Ausbildungshemmnisse in erster Linie in mangelnder Ausbildungsreife der Bewerber. Ein Problem, das sich auch im Handwerk deutlich bemerkbar macht. Und das, obwohl die Ausbildungsstatistik zeigt, dass Lehrstellen in diesem Bereich deutlich weniger werden. Seit 2000 sank die Zahl der Handwerks-Lehrlinge im Landkreis von 1.612 auf 1.232. Bei Maurern (72/26), Zimmerern (30/14) und Anlagemechanikern fr Sanitr-, Heizungs- und Klimatechnik (107/52) sogar um ber 50 Prozent. Das liegt an gestiegenen Anforderungen in den Berufen, hheren Energie- und Rohstoffpreisen sowie am schwachen Binnenmarkt, sagt Jrgen Altenhof, Geschftsfhrer der Kreishandwerkerschaft. Denn: Der Export sei Zugpferd fr den Aufschwung. Den betreibe aber kaum ein Handwerker.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Neue Erkenntnisse der Polizei nach schwerem Unfall auf B 254
Fulda

Neue Erkenntnisse der Polizei nach schwerem Unfall auf B 254

Am Samstagmittag kam es gegen 12.27 Uhr zu einem folgenschweren Unfall auf der B 254 zwischen den Anschlussstellen Großenlüder-Bimbach und Großenlüder-Ost (wir …
Neue Erkenntnisse der Polizei nach schwerem Unfall auf B 254
A 49 Weiterbau: Am Freitag wird die Anschlussstelle Neuental-Bischhausen freigegeben
Kassel

A 49 Weiterbau: Am Freitag wird die Anschlussstelle Neuental-Bischhausen freigegeben

Zur Zeit laufen noch die letzten Arbeiten an den Schutzeinrichtungen und den Fahrbahnmarkierungen.
A 49 Weiterbau: Am Freitag wird die Anschlussstelle Neuental-Bischhausen freigegeben
Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese
Kassel

Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese

Der Kasseler Oktoberspass lockt vom 1. bis zum 24. Oktober mit vielen Attraktionen auf die Schwanenwiese Kassel.
Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese
Zivilfahnder schnappen 33-jährigen Dealer mit 33 Plomben Kokain in Kassel
Kassel

Zivilfahnder schnappen 33-jährigen Dealer mit 33 Plomben Kokain in Kassel

Offenbar weil er 33 Plomben Kokain dabeihatte, versuchte ein 33-Jähriger am gestrigen Mittwochnachmittag vor Zivilpolizisten im Kasseler Stadtteil Wesertor zu flüchten.
Zivilfahnder schnappen 33-jährigen Dealer mit 33 Plomben Kokain in Kassel

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.