Wahlanalyse der Melsunger SPD - Genossen attestieren sich ,gutes Abschneiden’

Melsungen. In der ersten Sitzung nach der Kommunalwahl haben die Mitglieder des SPD-Stadtverbands Melsungen in der Stadthalle den zurückliegenden Wah

Melsungen. In der ersten Sitzung nach der Kommunalwahl haben die Mitglieder des SPD-Stadtverbands Melsungen in der Stadthalle den zurückliegenden Wahlkampf analysiert. Alle Anwesenden waren sich einig, dass das Wahlprogramm, die strategische Umsetzung und die eingesetzten Informationsmittel Voraussetzung dafür gewesen seien, ein gutes Abschneiden der Partei zu gewährleisten. Dies spiegele sich im Ergebnis dadurch wider, dass man knapp die Hälfte der zu vergebenden Sitze im Stadtparlament für die SPD gewinnen konnte.Nur 22 Stimmen fehlten zur absoluten Mehrheit. Das gute Abschneiden sei umso bemerkenswerter, als in Melsungen erstmals seit vielen Jahren wieder fünf Parteien zur Wahl antraten. Nachdem die Analyse der Kommunalwahl abgeschlossen war, folgten die Neuwahlen des Vorstands. Stadtverbandsvorsitzender bleibt Volker Wagner sein Vize Jan Rauschenberg aus Günsterode.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Auf der A7: Motorrad fängt während der Fahrt Feuer - Fahrer leicht verletzt

Motorradbrand löste auch Böschungsbrand aus - Landwirt half beim Löschen
Auf der A7: Motorrad fängt während der Fahrt Feuer - Fahrer leicht verletzt

Thomas Schier verstärkt das Team der Kreisbrandmeister

Der 44-jährige Schrecksbacher ist ab sofort als neuer Kreisbrandmeister für den südlichen Schwalm-Eder-Kreis zuständig.
Thomas Schier verstärkt das Team der Kreisbrandmeister

Zwei Verletzte nach Frontalzusammenstoß auf B254

Trotz des heftigen Frontalaufpralls erlitten beide Fahrzeugführer glücklicherweise nur leichte Verletzungen
Zwei Verletzte nach Frontalzusammenstoß auf B254

Jesberg: 81-Jährige kracht frontal in Lkw

Golf-Fahrerin schwer verletzt - Lkw-Fahrer kam mit dem Schrecken davon
Jesberg: 81-Jährige kracht frontal in Lkw

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.