Warten auf den Eisvogel

Fotowettbewerb-Sieger Jens Klingebiel geht mit Manfred Delpho auf FotojagdVon ALEXANDER GBERTSchwalm-Eder. Es ist nasskalt an diesem Morgen. So

Fotowettbewerb-Sieger Jens Klingebiel geht mit Manfred Delpho auf Fotojagd

Von ALEXANDER GBERT

Schwalm-Eder. Es ist nasskalt an diesem Morgen. So kalt, dass man den Atem sieht. Die Nasenspitzen sind knallrot, die Hnde klamm und wer keine Mtze trgt klagt ber von der Klte schmerzende Ohren. Naturfotograf Manfred Delpho aus dem Gudensberger Ortsteil Obervorschtz und Jens Klingebiel aus Baunatal frieren nicht. Sie wissen wie es ist, bei Wind und Wetter in freier Natur zu sitzen und zu warten oft stundenlang. Die Kleidung ist dementsprechend dick. Auf dem Weg zu dem kleinen Areal am Flsschen Ems spitzt Delpho pltzlich die Lippen und beginnt zu pfeifen. Alle Vglein sind schon da trllert er durch die kalte Morgenluft. Damit er wei, dass wir kommen. Das mach ich immer so, sagt er und meint damit den Eisvogel. Die beiden sind auf der Jagd nach dem Vogel des Jahres 2009. Bses fhren sie aber nicht im Schilde. Ihre Flinte ist die Foto-Kamera.

Wie oft Delpho, einer der bekanntesten Naturfotografen Deutschlands, den Vogel schon vor der Linse hatte kann er nicht sagen. Hobby-Fotograf Klingebiel schon: Noch nie!

Der Baunataler gewann vor kurzem bei unserem Online-Wettbewerb um das schnste Naturfoto Nordhessen den ersten Platz und einen halben Tag mit dem Profi-Fotografen Manfred Delpho. Davon trumt doch jeder Fotojger: Einmal den Eisvogel im Fokus haben, sagt Klingebiel. Ob ihm der etwa faustgroe und uerst scheue Vogel an diesem Morgen den Wunsch erfllt, ist allerdings ungewiss.

Delpho: Das ist die Natur, die hat ihre eigenen Regeln. Entweder du hast Glck und der Eisvogel lsst sich bereits nach wenigen Minuten blicken oder aber du wartest Stunde um Stunde.

Das Interieur in dem tarnfarbenen Zelt mit Tarnnetzberwurf ist sprlich: Ein Hocker und sonst Nichts. Das einzige was aus dem Inneren nach auen dringt ist Klingebiels Zoom-Objektiv. Kein Laut und nicht bewegen, gibt ihm Delpho mit auf den Weg. Das sind die letzten Worten, die man fr die nchsten Stunden hrt. Es herrscht Stille beinahe drei Stunden lang.

Um kurz nach elf schlgt Klingebiels Herz pltzlich ein paar Takte schneller. Wie aus dem Nichts ist er pltzlich da.

Kobaltblau schimmert sein Gefieder. Der Hals ist kurz, der schwarze Schnabel lang. Bis auf die weie Kehle ist die Unterseite rostrot gefrbt. Gro ist er nicht, geschtzte 16 Zentimeter, dafr aber wunderschn. Etwa eine Minute verharrt er auf einem Ast am Gewsser. Ab und an hrt man das leise Verschlussklicken von Klingebiels Kamera.

Der Vogel hat seine Beute unter der Wasseroberflche entdeckt und setzt zum Stotauchen an. Er strzt sich schrg nach unten und beschleunigt pfeilschnell mit einem einzigen Flgelschlag. Als er wieder auftaucht und auf den Ast zurckfliegt, erkennt man den kleinen Weifisch zappelnd in seinem Schnabel. Dreimal schlgt ihn der Eisvogel auf den Ast. Der Fisch ist tot und im nchsten Moment im Ganzen verschluckt. Nach einer kurzen Gefiederpflege verschwindet er, der Eisvogel, wieder im nebeligen Winterhimmel. Der Moment wenn der Eisvogel urpltzlich auftaucht ist unbeschreiblich. Ich hatte schon gestandene Mnner hier sitzen, die wurden feucht in den Augen, sagt Delpho. 

Als die beiden das Gelnde verlassen, beginnt Delpho wieder zu pfeifen. Jetzt wei der Eisvogel, dass die Luft rein ist. Es ist wieder ganz allein sein Revier.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Cine Royal Fritzlar: Corona Drive-In-Testcenter statt Kinoprogramm

Der Bürgertest ist kostenlos und erfolgt durch geschultes Personal
Cine Royal Fritzlar: Corona Drive-In-Testcenter statt Kinoprogramm

Für 940.000 Euro: Homberger Hohlebach Mühle steht zum Verkauf

Die Hohlebach Mühle am Stadtrand von Homberg ist ein echtes Schmuckstück. Dennoch stehen Restaurant und Hotel auf dem 12.000 Quadratmeter großen Grundstück regelmäßig …
Für 940.000 Euro: Homberger Hohlebach Mühle steht zum Verkauf

„Das ist doch unser Gast!“: Niedensteiner entlarven international gesuchten Betrüger im Hotel Altenburg

„Als die Mail kam, war ich fassungslos. Die Beschreibung des gesuchten Betrügers passte eins zu eins auf unseren Hotelgast”, schildern Franziska Bohrs und ihre Kollegin …
„Das ist doch unser Gast!“: Niedensteiner entlarven international gesuchten Betrüger im Hotel Altenburg

Jetzt auch in Melsungen: Fleischerei Ganß übernimmt alteingesessene Metzgerei Roß – Eröffnung am Donnerstag

Die Fleischerei Ganß aus Dagobertshausen steht für feinste Fleischqualität vom eigenen Bauernhof. Jetzt gibt es die Leckereien auch in Melsungen – die Fleischerei Ganß …
Jetzt auch in Melsungen: Fleischerei Ganß übernimmt alteingesessene Metzgerei Roß – Eröffnung am Donnerstag

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.