,Weiterbildung ist das A und O’

60.Verbandtag der Hessischen ZimmermeisterBad Sooden-Allendorf. An die 400 Teilnehmer konnten zum 60. Verbandstages der Hessischen Zimmermeister am ve

60.Verbandtag der Hessischen Zimmermeister

Bad Sooden-Allendorf.An die 400 Teilnehmer konnten zum 60. Verbandstages der Hessischen Zimmermeister am vergangenen Freitag und Samstag im Kultur- und Kongresszentrum Bad Sooden-Allendorf von Helmut Klumb, Vorsitzender des Verbandes Hessischer Zimmermeister, begrt werden. Vor zwanzig Jahren hatte der 40. Verbandstag in Eschwege stattgefunden. Den zweiten Abstecher in den Kreis begrten Landrat Stefan Reu und Brgermeister Frank Hix. Reu versprach, dass nicht weniger als 85 Prozent der Auftragsvergaben durch den Kreis weiterhin an heimische Betriebe erfolgen werden.Am Freitag wurde der Zunftabend ganz traditionell gefeiert. ber 150 Ehrengste und Meisterschler waren zusammen gekommen, um nach einem gemeinschaftlichen Abendbrot mit Klatschliedern Gemeinschaft und Geselligkeit zu frdern.Am Samstag widmete sich die Handwerks-Elite im Rahmen des ,6. Kasseler Holzbaukongresses on Tour den Fachvortrgen zu Schraubentechnologien, Toleranzen im Holzbau, Feuchtemanagement bei Flachdchern in Holzbauweise und dem richtigen Umgang mit Mngelrgen.Dass aber nicht alle Theorie grau sein muss und im Bereich der Qualifikation durchaus eine tragende Rolle im Berufsleben einnimmt, erklrte Werner Jschke, Obermeister der Zimmerer-Innung Werra-Meiner, so: Unser Beruf ist ohne Weiterbildung so nicht berlebensfhig. Man braucht in unserer Branche eigentlich zwei Meistertitel, denn der Kunde will alles aus einer Hand haben. Nach Jschkes Einschtzung wandelt sich das Bild des Handwerkers durch immer mehr innovative Techniken wie Photovoltaikanlagen enorm. Ich glaube, dass es in etwa 15 Jahren eine Art ,Dachhandwerker` geben wird, der das Wissen des Handwerkers und Dachdeckers verinnerlicht, so Jschke weiter.In der Vorhalle des Kultur- und Kongresszentrums gab es fr Teilnehmer und neugierige Besucher ganztgig neuste Baumaterialien und Gertschaften zu sehen, die vom modernen Handwerker verwendet werden knnen, so zum Beispiel Solardachpfannen, Frssysteme, hinterlftete Fassadensysteme, hochwertige Terassenbelge, verschiedne Arten von Dmmungen sowie das Werkzeug der Marken Makita oder Wrth.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Noch nie kamen so viele zur Demokratiekonferenz

In der abgelaufenen Förderperiode des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ sind etwa 120 Projekte im Schwalm-Eder-Kreis gefördert worden.
Noch nie kamen so viele zur Demokratiekonferenz

Schlagerstar Semino Rossi kommt nach Schwalmstadt

Schlagerfreunde können sich einen Termin bereits jetzt besonders dick im Kalender anstreichen. Denn Weltstar Semino Rossi kommt auf den Paradeplatz in …
Schlagerstar Semino Rossi kommt nach Schwalmstadt

Fünfte Lego-Ausstellung „Zusammengebaut“ am Wochenende in Borken

Nach den erfolgreichen vergangenen Jahren findet auch in diesem Jahr wieder die Lego-Ausstellung "Zusammengebaut" in Borken statt - zum fünften Mal!
Fünfte Lego-Ausstellung „Zusammengebaut“ am Wochenende in Borken

Viele Besucher bei Hessenstickerei-Ausstellung in Guxhagen

In der ehemaligen Synagoge waren über 150 wertvolle Exponate zu sehen.
Viele Besucher bei Hessenstickerei-Ausstellung in Guxhagen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.