TSG ist wieder Chef, Rudolph bleibt PG

Günter Rudolph und Thorsten Schäfer-Gümbel haben gut lachen. Der SPD-Vorstand hat sich neu aufgestellt und ist nun wieder voll leistungsfähig. Fotos: Soremski / Montage: Schmidtkunz
+
Günter Rudolph und Thorsten Schäfer-Gümbel haben gut lachen. Der SPD-Vorstand hat sich neu aufgestellt und ist nun wieder voll leistungsfähig. Fotos: Soremski / Montage: Schmidtkunz

Schwalm-Eder / Wiesbaden. Die Partei hat sich gerüstet, Hessens SPD-Fraktion hat am Dienstag ihren Vorstand für die 19. Legislaturperiode gewählt.

Schwalm-Eder / Wiesbaden. Die Fraktion der Sozialdemokraten im Hessischen Landtag hat am Dienstag ihren Vorstand gewählt. Der SPD-Landesvorsitzende und bisherige Fraktionsvorsitzende Thorsten Schäfer-Gümbel wurde mit großer Mehrheit wieder in seine Ämter gewählt.

Auch der Landtagsabgeordnete Günter Rudolph wurde in seinem Amt als Parlamentarischer Geschäftsführer (PG) der SPD-Landtagsfraktion bestätigt. Rudolph bekleidet diesen Posten seit Februar 2009. Zu seinen Aufgaben gehört die inhaltliche und organisatorische Unterstützung sozialdemokratischer Politik im Hessischen Landtag. Als PG ist es auch Rudolphs Aufgabe, die für die SPD relevanten parlamentarischen Abläufe so zu koordinieren, dass Präsidium und Fraktionsvorstand optimal auf Beschluss­fassungen vorbereitet sind.

Seine Wiederwahl kommentierte der gelernte Verwaltungsfachwirt aus Edermünde-Haldorf in seinem aktuellen Newsletter: "Ich bin darüber sehr glücklich und freue mich auf die Aufgaben, die in der 19. Legislaturperiode vor uns liegen."

Stärkere Opposition

Als stellvertretende Vorsitzende wurden Lisa Gnadl, Timon Gremmels und Heike Hofmann neu in den SPD-Vorstand gewählt. Nancy Faeser, Michael Siebel und Thomas Spies bleiben stellvertretende Vorsitzende. Heike Habermann wurde für das Amt der Vize-Präsidentin des Hessischen Landtags nominiert.

Rudolph: "Die SPD-Landtagsfraktion hat sich erfreulicherweise im Vergleich zur auslaufenden Legislaturperiode deutlich vergrößert. Die neue SPD-Fraktion besteht aus 37 Mitgliedern und hat damit acht Abgeordnete mehr als bisher." In dieser Größe und Besetzung wolle die SPD durch ihre Arbeit neue Akzente setzen. "Wir sehen uns nun einer schwarz-grünen Landesregierung gegenüber, die gewiss eine starke sozialdemokratische Opposition erfordert."

Kommenden Samstag, 18. Januar, konstituiert sich der Hessische Landtag zu seiner 19. Legislaturperiode. Danach werden die Fraktionen nach Rudolphs Worten ihre volle Arbeit wieder aufnehmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mit dem Rad über die A 49: Aktivisten protestieren gegen den Weiterbau der Autobahn

Rund 150 Aktivisten protestiert am Samstag bei einer Fahrraddemo auf der A 49 gegen den Weiterbau der Autobahn. Am 3. Oktober soll eine weitere Demo stattfinden. Dazu …
Mit dem Rad über die A 49: Aktivisten protestieren gegen den Weiterbau der Autobahn

Werkraum bietet in den Herbstferien Kreativtage für Kinder ab 8 Jahren an

Angst vor Langeweile in den Herbstferien? Der Treysaer Werkraum des Ev. Kirchenkreises Schwalm-Eder bietet dieses Jahr erstmalig an vier Tagen ein spannendes …
Werkraum bietet in den Herbstferien Kreativtage für Kinder ab 8 Jahren an

Wettkampfbetrieb soll im Oktober starten – Kreis will Sportvereine bei Organisation unterstützen

Spätestens Mitte bis Ende Oktober wollen die meisten Hallensportler mit dem Wettkampfbetrieb in den Sporthallen des Schwalm-Eder-Kreises beginnen. Der Landkreis wird die …
Wettkampfbetrieb soll im Oktober starten – Kreis will Sportvereine bei Organisation unterstützen

Jetzt beim ADFC-Fahrradklima-Test 2020 abstimmen: Wie fahrradfreundlich ist der Schwalm-Eder-Kreis?

Ab sofort läuft die Umfrage zum großen ADFC-Fahrradklima-Test 2020. Der Fahrradclub ADFC ruft gemeinsam mit dem Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur …
Jetzt beim ADFC-Fahrradklima-Test 2020 abstimmen: Wie fahrradfreundlich ist der Schwalm-Eder-Kreis?

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.