Wilde Verfolgungsjagd endet vor einem Baum

+

Ein 21-Jähriger aus Melsungen lieferte sich eine Verfolgungsjagd mit der Polizei und fuhr vor einen Baum. Der Mann wurde nur leicht verletzt.

Kassel/Guxhagen. Er hatte weder eine Versicherung noch eine Zulassung für seinen BMW – und lieferte sich am Ende eine wilde Verfolgungsjagd mit der Kasseler Polizei.

Die Tour eines 21-jährigen Rasers aus Melsungen endete mit einem riesen Schrecken: Der BMW-Fahrer verlor auf nasser Fahrbahn bei Guxhagen die Kontrolle und krachte gegen einen Baum. Dabei wurde der Raser am Gesicht und Arm verletzt. Auch die Polizei kam ins Schleudern.

Ohne Kennzeichen unterwegs

Der schwarze BMW des jungen Mannes fiel der Kasseler Polizei in der Montagnacht erstmals gegen 0.30 Uhr am Großen Kreisel in Kassel auf. Da der Wagen ohne amtliche Kennzeichen unterwegs war, entschlossen sich die Beamten dazu, den BMW etwas genauer unter die Lupe zu nehmen. Beim Hinterherfahren schalteten sie das Blaulicht ein. Doch von der Kontrolle hielt der 21-Jährige nichts: Der BMW beschleunigte, der Fahrer raste davon und die Verfolgungsjagd begann.  Im Bereich des Autobahnzubringers überfuhr der Pkw eine rote Ampel und raste mit weit über 100 km/h weiter in Richtung Fuldabrück.

Auf Polizei zugerast

Die Polizei blieb dabei zurück, um sich oder andere nicht mehr als nötig zu gefährden und verlor den Pkw zunächst aus den Augen. In Fuldabrück-Dörnhagen kam der schwarze BMW der Polizei entgegen. Das hinderte ihn jedoch nicht daran, noch mehr Gas zu geben.  Nur mit einem Ausweichmanöver konnten die Beamten einen Zusammenstoß verhindern. Der Fahrer setzte seine Fahrt über die K 16 in Richtung Guxhagen und von dort über die K 115 in Richtung Guxhagen-Wollrode fort. Dann verlor er die Kontrolle: Im Einmündungsbereich zur L3460 kam der BMW wegen zu hohem Tempo auf nasser Straße ins Rutschen und krachte auf der gegenüberliegenden Seite gegen einen Baum. Auch der nachfolgende Funkwagen kam ins Rutschen und touchierte die dortige Leitplanke.

Ein Rettungswagen brachte den 21-Jährigen in ein Kasseler Krankenhaus.

War der Fahrer zugedröhnt?

Die Polizisten blieben unverletzt, an beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von etwa 8.000 Euro. "Ob der junge Mann auch Alkohol oder Drogen konsumiert hat, ist derzeit noch nicht geklärt. Eine Blutprobe wird derzeit ausgewertet", erklärt Polizeisprecher Torsten Werner. Der Melsunger muss sich nun wegen der Straftaten Straßenverkehrsgefährdung, Fahren ohne Kraftfahrzeugzulassung und dem Verdacht des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz sowie der Abgabenordnung verantworten.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Gewalt über Fahrzeug verloren: Pkw landet auf A5 im Flutgraben

Ein Unfall mit einer verletzten Person ereignete sich am Nachmittag auf der A5 zwischen Raststätte Rimberg und der Abfahrt Alsfeld-Ost.
Gewalt über Fahrzeug verloren: Pkw landet auf A5 im Flutgraben

Schwalm-Eder-Kreis schreibt Denkmalschutzpreis aus

Das Fachwerk prägt unsere Region und soll erhalten bleiben. Dafür setzt sich auch der Kreis ein.
Schwalm-Eder-Kreis schreibt Denkmalschutzpreis aus

Schwälmer Fußballer Sebastian Müller spielt für Arminia Bielefeld

Der 19-jährige Stürmer hat Anfang Januar einen Vertrag bis Juni 2023 unterschrieben.
Schwälmer Fußballer Sebastian Müller spielt für Arminia Bielefeld

Unterstand an Bahnlinie stand in Flammen

Die Feuerwehr wurde am Abend in Waltersbrück zu einem Einsatz gerufen.
Unterstand an Bahnlinie stand in Flammen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.