Es wird gruselig

Hexennacht und Krbisschnitzen im Wildpark KnllAllmuthshausen. Es ist Herbst geworden und die Bume haben ihr buntes Kleid angezogen.

Hexennacht und Krbisschnitzen im Wildpark Knll

Allmuthshausen. Es ist Herbst geworden und die Bume haben ihr buntes Kleid angezogen. Am letzten Oktoberwochenende ist noch mal richtig was los im Wildpark Knll. Am Samstag, den 30. Oktober, sind interessierte Frauen von 18.00 bis 21.00 Uhr zur Hexennacht unter dem Motto Wilde Weiber eingeladen. Am Lagerfeuer gibt es wrmende Krbissuppe und heien Punsch. Wer Lust hat, kann sich auch verkleiden. Die Kosten betragen 12 Euro pro Teilnehmerin, einschlielich dem Eintritt in den Park und dem Essen. Fr die Teilnahme ist eine Anmeldung im Wildpark unbedingt erforderlich. Zu Halloween, am Sonntag, 31. Oktober, geht es gruselig zu. Um 14.00 Uhr beginnt der Spa im Infozentrum. Dann steht Krbisgeisterschnitzen und Gruselgeschichtenhren auf dem Programm. Es werden Lieder gesungen und Krbisgerichte gegessen. Es fallen 7 Euro pro geschnitzter Krbis an.Zum letzten Mal in diesem Jahr findet an dem Sonntag auch die sonntgliche Schauftterung statt. Um 14.20 Uhr startet sie bei den Wildschweinen und endet um 16.00 Uhr mit den Bren; dazwischen warten die Luchse, Fchse, Marder und Waschbren auf ihre Futterration. Ab Montag, 1. November hat der Park nur samstags und sonntags von 10.00 Uhr bis zur Dmmerung geffnet, Fhrungen knnen allerdings auch weiterhin whrend der Woche gebucht werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Steuersünde Kellerwaldturm? Jesbergs Bürgermeister Manz kritisiert Schwarzbuchartikel als „völlig überspitzt“

Im Schwarzbuch 2019/2020 vom Bund der Steuerzahler ist auch ein Beitrag über den Kellerwaldturm in Jesberg und die damit verbundene Steuerverschwendung. Was wirklich an …
Steuersünde Kellerwaldturm? Jesbergs Bürgermeister Manz kritisiert Schwarzbuchartikel als „völlig überspitzt“

Dreiste Diebe in Homberg: Trickdiebstahl, Einbruch und versuchter Autoraub

In den vergangenen Tagen wurden Homberger Opfer von Trickbetrügerinnen, Einbrechern und sogar vermeintlichen Autodieben. Nur die Autodiebe waren nicht erfolgreich.
Dreiste Diebe in Homberg: Trickdiebstahl, Einbruch und versuchter Autoraub

Fotostrecke: John Diva & The Rockets of Love spielten im ausverkauften Mylord

Schrecksbach hat eine wahnsinnige Rocknacht hinter sich. Im altehrwürdigen Mylord stand niemand Geringeres auf der Bühne als Glamrocker John Diva. Kein Wunder: Die Bude …
Fotostrecke: John Diva & The Rockets of Love spielten im ausverkauften Mylord

Zwei Meter zu breit: Nordmanntanne für Kasseler Weihnachtsmarkt steckt in Homberg fest

Eigentlich war alles im Zeitplan, doch dann ließ sich die Christbaumtanne für den Kasseler Weihnachtsmarkt nicht unter 5,50 Meter Breite zurren.
Zwei Meter zu breit: Nordmanntanne für Kasseler Weihnachtsmarkt steckt in Homberg fest

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.