Wölfe und Bären wiedervereint

Umzug der Tiere im Wildpark KnllAllmuthshausen. Die Wohngemeinschaft der Wlfe und Bren des Naturzentrums Wildpark Knll ist sei

Umzug der Tiere im Wildpark Knll

Allmuthshausen. Die Wohngemeinschaft der Wlfe und Bren des Naturzentrums Wildpark Knll ist seit Dienstag, 28. September, nach acht Monaten wieder vereint. Als Alexander Stoppel, der fr diese Anlage zustndige Tierpfleger, die Schieber des Wolfsteiles ffnete, dauerte es nicht lange und die beiden Mnnchen Mogli und Merlin sowie das Weibchen Alexandra zogen in den Brenwald. Bald darauf folgte auch der Rest des Rudels mit dem Weibchen Luba als Anfhrerin und ihren drei Jungen.Nur Trennung auf ZeitDie Trennung war ntig, da Wlfe und Bren Nachwuchs bekommen hatten. Wenn die kleinen Bren in den Wolfsteil gekommen wren, wren Probleme vorprogrammiert gewesen. erlutert Dr. Wolfgang Frhlich, Leiter des Parks. Nach anfnglichen Reibereien zwischen den Bren und den Wlfen, waren die Mglichkeiten schnell ausgelotet und die Grenzen abgesteckt, erklrt Frhlich. Bereits nach wenigen Stunden habe sich die Situation entspannt und die Wohngemeinschaft ging zum tglichen Leben ber. Das Naturzentrum Wildpark Knll hat noch bis Sonntag, 31. Oktober, tglich von 9.00 bis 19.00 Uhr geffnet hat. Vom 1. November bis zum 17. Dezember ffnet der Park nur an Wochenenden von 10.00 Uhr bis zur Dmmerung. Whrend der hessischen Weihnachtsferien ist der Park tglich geffnet. Lediglich am 24. und 25. Dezember bleibt er geschlossen.Infos: Telefon: 05681 / 2815.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Plötzlich Prinz: Frédéric von Anhalt adoptiert einen 27-jährigen Jurastudenten aus Guxhagen

Guxhagen. Gestern noch ein Junge aus dem beschaulichen Guxhagen und heute Prinz Maximilian Ferdinand Leopold von Anhalt. Eine Geschichte die wie gemac
Plötzlich Prinz: Frédéric von Anhalt adoptiert einen 27-jährigen Jurastudenten aus Guxhagen

Getränke-Sattelzug von A7 in Flutgraben gefahren

Der Fahrer wollte sich nach einer Getränkeflasche im Fußraum bücken, verriss das Lenkrad nach rechts, kam von der Fahrbahn ab und fuhr mit seinem Sattelzug in einen …
Getränke-Sattelzug von A7 in Flutgraben gefahren

Richard Liebner: Ein französischer Künstler in Trutzhain

Der Maler Richard Liebner bringt ein Stück Frankreich nach Trutzhain.
Richard Liebner: Ein französischer Künstler in Trutzhain

Fritzlarer Georg-Friedrich-Kaserne begrüßt den neuen stellvertretenden Divisionskommandeur

Oberstleutnant Sönke Schmuck führte nach dem Empfang des neuen stellvertretenden Divisionskommandeur Andreas Pfeifer, eine „Fliegerische Dienstaufsicht“ durch.
Fritzlarer Georg-Friedrich-Kaserne begrüßt den neuen stellvertretenden Divisionskommandeur

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.