Wohnhausbrand in Moischeid: 67 Rettungskräfte im Einsatz

1 von 2
2 von 2

Über 67 Einsatzkräfte waren mit einem Wohnhausbrand in Moischeid beschäftigt.

Moischeid.  Am Samstag kam es im Gilserberger Ortsteil Moischeid zum Brand eines Wohnhauses. Vermutlich brach das Feuer im Keller des Einfamilienhauses aus. Eine Nachbarin setzte um 22.28 Uhr den Notruf über die Notrufnummer 112 ab. Die Feuerwehr aus der Kerngemeinde Gilserberg hielt zu diesem Zeitpunkt ihre Jahreshauptversammlung im Feuerwehrhaus ab und war daher sofort einsatzbereit. Als weinige Minuten die Einsatzkräfte aus Moischeid und Gilserberg an der Einsatzstelle eintrafen, schlugen die Flammen bereits aus der Kellereingangstür des Gebäudes. Zwei Glasflaschen die der Bewohner des Hauses noch aus der Gefahrenzone bergen wollte waren ebenfalls in Brand geraten. Das Feuer breitete sich rasch über den Treppenraum in den Flur im Erdgeschoss aus, dort konnte die Feuerwehr die Brandausbreitung mit mehreren Atemschutztrupps im Innenangriff stoppen. Die Feuerwehren der Gemeinde Gilserberg waren mit insgesamt 67 Einsatzkräften über drei Stunden im Einsatz. Ebenfalls vor Ort war die Polizei, eine Rettungswagenbesatzung und der zuständige Energieversorger. Der Löscheinsatz wurde durch die frostigen Temperaturen zusätzlich erschwert. Verletzt wurde niemand, der Gebäudeschaden wird auf ca. 80.000,- geschätzt. Das Haus, in dem Renovierungsarbeiten vorgenommen wurden, ist stark zerstört und nicht mehr bewohnbar. Die Strom- und Wasserversorgung wurde nach dem Einsatz abgestellt. Die Brandursache ist bislang unklar, die Polizei ermittelt.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Nach Suff auf Fritzlarer Pferdemarkt im Gärtnerhof aufgewacht: 22-Jähriger meldet sich bei Polizei und sucht Smartphone

Ein 22-Jähriger hat bei seinem Besuch auf dem Fritzlarer Pferdemarkt zu tief ins Glas geschaut und ist am Sonntagmorgen im Gärtnerhof aufgewacht. Kurz darauf meldete er …
Nach Suff auf Fritzlarer Pferdemarkt im Gärtnerhof aufgewacht: 22-Jähriger meldet sich bei Polizei und sucht Smartphone

Neukirchen: Unbekannte schlagen Schaufensterscheibe ein

Am Samstag haben bislang unbekannte Täter eine Schaufensterscheibe eingeschlagen. Die Polizei bittet um Hinweise.
Neukirchen: Unbekannte schlagen Schaufensterscheibe ein

Aktuell: Brand im ehemaligen Reha-Zentrum in Neukirchen – Cafeteria in Flammen 

Brand im Urbachtal: Im ehemaligen Reha-Zentrum in Neukirchen sind Flammen ausgebrochen. Die Cafeteria steht in Vollbrand.
Aktuell: Brand im ehemaligen Reha-Zentrum in Neukirchen – Cafeteria in Flammen 

Am Marathon-Stützpunkt Gudensberg: Jetzt geht’s los

Gudensberger Stützpunkt startet und bekommt vorbildliche Unterstützung
Am Marathon-Stützpunkt Gudensberg: Jetzt geht’s los

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.