Fachwerkhaus mit vierköpfiger Familie gerät in Brand

Wohnhausbrand in Schwalmstadt-Wiera: Am Donnerstagabend geriet das Wohnhaus in Brand während die vierköpfige Familie drinnen war.

Update: Die Beamten der Kriminalpolizei haben keine Hinweise auf eine vorsätzliche oder einer fahrlässigen Brandstiftung gefunden. Der Brand wurde vermutlich durch einen technischen Defekt verursacht.

Am Donnerstag, 20.Juli, um 20.27 Uhr, wurde der Feuerwehrleitstelle des Schwalm-Eder-Kreises ein Wohnhausbrand in Schwalmstadt-Wiera gemeldet. Bei dem Haus in der Untergasse handelt es sich um ein Fachwerkhaus, welches von einer Familie bewohnt wird. Zum Zeitpunkt des Brandausbruches befanden sich der 51-jährige Familienvater, die 46-jährige Mutter sowie die 19 und 20 Jahre alten Töchter im Haus. Der Brand brach im Wohn-Esszimmer des Hauses im Erdgeschoss aus und wurde von einer der Töchter bemerkt. Die Familie konnte das Haus noch rechtzeitig unverletzt verlassen. Der Vater versuchte noch, diverse Gegenstände in Sicherheit zu bringen. Hierbei erlitt er eine leichte Rauchgasvergiftung. Bei den Löscharbeiten, die gegen 21.30 Uhr beendet waren, erlitt ein Feuerwehrmann leichte Schnittverletzungen. Die Ermittlungen zur Brandursache werden von der Kriminalpolizei in Homberg geführt. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 50.000Euro geschätzt.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Haus in Felsberg brennt aus - Feuerwehr rettet drei Hasen und zwei Katzen

Rund 25000 Euro Schaden und ein unbewohnbares Haus ist die Bilanz eines Wohnungsbrandes am späten Freitagnachmittag in Felsberg Gensungen.
Haus in Felsberg brennt aus - Feuerwehr rettet drei Hasen und zwei Katzen

Vergessene Orte: Alte Kanonenbahn bei Frielendorf wird von Pflanzen überwuchert

Die Natur holt sich alles zurück, auch bei der alten Kanonenbahn und dem Stellwerk FW in Frielendorf, die seit 2002 nicht mehr genutzt werden.
Vergessene Orte: Alte Kanonenbahn bei Frielendorf wird von Pflanzen überwuchert

Klimaschutzkonzept für Felsberg: Infoabend am 25. Februar in Rhünda

Die Bürger sind am Montag, 25. Februar, gefragt. Mit ihnen sowie Institutionen, städtische Gremien und Ortsbeiräte soll ein Klimaschutzkonzept entstehen.
Klimaschutzkonzept für Felsberg: Infoabend am 25. Februar in Rhünda

Zennerner spenden 700 Euro für Waberns neue Kindertagesstätte

Über 700 Euro darf sich nun die neue Kindertagesstätte in Wabern freuen. "Erwirtschaftet" wurde das Geld bei der 825 Jahrfeier von Wabern-Zennern.
Zennerner spenden 700 Euro für Waberns neue Kindertagesstätte

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.