Wort Gottes gerappt

Spangenberg. Das erste Internationale Bibelcamp war ein einzigartiges Projekt, welches die Vereinte Evangelische Mission (VEM) vergangenes Wochenende

Spangenberg. Das erste Internationale Bibelcamp war ein einzigartiges Projekt, welches die Vereinte Evangelische Mission (VEM) vergangenes Wochenende auf dem 80.000 Quatratmeter großen Himmelsfels bei Spangenberg auf die Beine gestellt hat.

Rund 80 junge Menschen im alter zwischen 15 und 30 Jahren nahmen an dem ungewöhnlichen Experiment, nämlich die Bibel "vier Tage intensiv, kreativ und ein bisschen verrückt" zu erleben, teil. Dabei fokusierte sich die internationale Zusammenarbeit sowie der Austausch kultureller Grenzen in den verschiedenen Workshops auf die Teilnehmer die nicht nur aus Deutschland angereist waren. Christliche Gäste aus Indonesien, Sri Lanka, Kamerun, Tansania, Botsuana, Hongkong und den Philipinen gaben dem Camp ein chamantes internationales Flair. Und das spürte man auf dem ganzen Gelände, einem alten renaturierten Kalksteinbruch der heute ein traumhaft schöner Bergpark ist, wo sinnliche Ruhe und Gelassenheit das Camp wie eine Glocke überragte. Dr.Claudia Währisch-Oblau und ihr Team hatten für das zweisprachig geführte Camp ein spannendes Programm zusammengestellt. In Workshops wurde getanzt, gesungen, gebastelt, gezeichnet, gelesen aber auch Geschichten interaktiv erzählt. Themen wie "Pimp your Bible" oder "Bibel rappen" waren weitere kreative Stationen, bevor man die Abende am Lagerfeuer bei Stockbrot, Musik und Gesang gemeinsam ausklingen lies.

Dem Motto Bibel leben und erleben folgten in diesem Jahr eine begrenzte Anzahl an Teilnehmern. Beim nächsten Camp das in zwei Jahren stattfinden soll, werden es sicherlich mehr Teilnehmer werden.

Ob es wieder am Himmelsfels sein wird, wird sich zeigen. Wenn es nach der VEM-Abteilungsleiterin Dr. Währisch-Oblau ginge, dann gerne. Allerdings wäre ein Camp in Afrika auch mal ein tolles Erlebnis, so die Wuppertalerin. Denn die Bibel wird schließlich international erlebt und gelebt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Traumberuf Schauspielerin: Susanne Schleiter aus Gilserberg drehte schon mit Matthias Schweighöfer

Matthias Schweighöfer gehört zu den beliebtesten Schauspielern Deutschlands. Susanne Schleiter durfte mit ihm für seine Serie "You are wanted" drehen.
Traumberuf Schauspielerin: Susanne Schleiter aus Gilserberg drehte schon mit Matthias Schweighöfer

Aus gesundheitlichen Gründen: Thomas Gille hört auf

Thomas Gille tritt als Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Schwalm-Eder Ende des Monats September von seinem Amt zurück.
Aus gesundheitlichen Gründen: Thomas Gille hört auf

Appell an die Politik: Forstbetriebsgemeinschaften in Nordhessen zeigen „schwierige Lage“ bei Holzvermarktung auf

Die Forstbetriebsgemeinschaften (FBG) in Nordhessen haben vor Kurzem zu einem Informationsabend zum Thema "Zukünftige Holzvermarktung" in Hessen eingeladen. Sie sehen …
Appell an die Politik: Forstbetriebsgemeinschaften in Nordhessen zeigen „schwierige Lage“ bei Holzvermarktung auf

Fritzlar: Im Steinkammergrab wurden illegal kommerzielle Führungen angeboten

Inzwischen hat der Kreis das Schloss am Gittertor der Sicherungsanlage durch eine Schließanlage ersetzt.
Fritzlar: Im Steinkammergrab wurden illegal kommerzielle Führungen angeboten

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.