Zulauf im Tigerbau

General Jürgen Setzer stimmt auf 2011 ein.Von DR. SVEN HILBERTFritzlar. Tatkräftig unterstützte Brigadegeneral Jürgen Setzer die Honorationen de

General Jürgen Setzer stimmt auf 2011 ein.

Von DR. SVEN HILBERT

Fritzlar. Tatkräftig unterstützte Brigadegeneral Jürgen Setzer die Honorationen der Stadt beim Händeschütteln.

Zu ihrem ersten gemeinsamen Neujahrsempfang suchten Stadt und Luftbewegliche Brigade 1 den repräsentativen Schulterschluß. "Mit diesem gemeinsamen Empfang soll auch verdeutlicht werden, dass unsere Bürger in Uniform Bestandteil unserer Stadtgemeinschaft sind und der Bundeswehrstandort mit unserer Stadt fest verbunden ist", erklärte Bürgermeister Karl-Wilhelm Lange. General Setzer stellte in seiner Rede zunächst das Engagement der Bundeswehr im Ausland heraus.

,Das war ... Krieg’

So waren auch 2010 mehr als 1.300 Angehörige der Brigade zur weltweiten Friedenserhaltung im Einsatz. Zum Brennpunkt Afghanistan, wo die Soldaten bei mehr als 50 Gefechten dem Tod ins Auge sehen mußten, fand der Kommandeur deutliche Worte: "Das war für unsere Soldaten Krieg. Ein Begriff, der klar und unmissverständlich umschreibt, was unseren Soldaten im Einsatz fernab der Heimat abverlangt wird." Die viel diskutierte Aussetzung der Wehrpflicht und die Reduzierung der Truppenstärke werfen ebenfalls schon ihre Schatten voraus: "Ab Mitte des Jahres werden wir unsere derzeit fast 2.300 Mannschaftssoldaten ausschließlich aus Freiwilligen rekrutieren."

Neue Angebote nötig

Damit das auch gelingt, heißt das Rezept: "den Soldatenberuf insgesamt attraktiv und konkurrenzfähig zu machen." An nötigen Sofortmaßnahmen nannte er etwa die Einrichtung von Eltern-Kind-Arbeitszimmern an bis zu 200 Standorten oder flexiblere und längere Regelverpflichtungszeiten. Eine frohe Botschaft hatte er sich bis zum Schluß aufgehoben: Im Tigerbau wird es immer enger, denn die Kampfhubschrauber-Familie ist mittlerweile auf 9 Mitglieder angewachsen. "Fritzlar ist somit für die kommenden Jahre das Kompetenzzentrum Tiger", so der General.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Cine Royal Fritzlar: Corona Drive-In-Testcenter statt Kinoprogramm

Der Bürgertest ist kostenlos und erfolgt durch geschultes Personal
Cine Royal Fritzlar: Corona Drive-In-Testcenter statt Kinoprogramm

Kostenlose Luca-Schlüsselanhänger ermöglichen Kontaktnachverfolgung auch ohne Smartphone

Damit möglichst viele Personen im Schwalm-Eder-Kreises die Luca-App für eine schnellere Kontaktpersonennachverfolgung im Infektionsfall nutzen können, stellt der …
Kostenlose Luca-Schlüsselanhänger ermöglichen Kontaktnachverfolgung auch ohne Smartphone

Heynmöller-Kleidung hat ein eigenes Corona-Drive-In Schnelltestzentrum eröffnet

Direkt vor dem Haupthaus hat das Schwalmstädet Modehaus ein Testzentrum aufgebaut, in dem montags bis samstags kostenlose Corona-Schnelltests durchgeführt werden.
Heynmöller-Kleidung hat ein eigenes Corona-Drive-In Schnelltestzentrum eröffnet

Wird Lost-Place zur Wellness-Oase? Investoren planen Nutzung der ehemaligen Neukirchener Reha-Klinik

Seit 17 Jahren ist die ehemalige Reha-Klinik in Neukirchen nun schon verlassen und inzwischen zu einem Lost-Place verkommen. Das soll sich jetzt ändern. Investor Stefan …
Wird Lost-Place zur Wellness-Oase? Investoren planen Nutzung der ehemaligen Neukirchener Reha-Klinik

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.