Zwei Verletzte bei Unfall auf A 49: Pkw krachte in auf dem Dach liegendes Auto

Ein schwerer Unfall ereignete sich am Sonntagabend auf der A 49 bei Gudensberg im Schwalm-Eder-Kreis.

Gudensberg. Eine 26-Jährige aus Fritzlar hatte dort vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über eine Mercedes A-Klasse verloren und sich mit dem Wagen überschlagen. Ein nachfolgender Pkw war im weiteren Verlauf in das auf dem Dach liegende Auto gekracht. Die Mercedes A-Klasse der 26-Jährigen wurde bei dem Unfall komplett zerstört. Die Frau hatte sich erstaunlicherweise noch selbst aus dem Wrack befreien können und wurde nach ersten Erkenntnissen zwar schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt und in anschließend in ein Kasseler Krankenhaus gebracht.

Eine Insassin des Autos, das in die A-Klasse gekracht war, zog sich leichte Verletzungen zu. Nach ersten Ermittlungen ist die 26-Jährige nicht im Besitz eines Führerscheins und stand möglicherweise unter dem Einfluss berauschender Mittel. Um dies zu klären, wurde ihr im Krankenhaus auch eine Blutprobe für das weitere Strafverfahren entnommen. Zudem sind die an der A-Klasse angebrachten Kennzeichen nicht für dieses Auto ausgegeben, weswegen weiterhin Ermittlungen wegen Urkundenfälschung, Kennzeichenmissbrauchs und Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz eingeleitet wurden.

Wie die an der Unfallstelle eingesetzten Beamten der Polizeiautobahnstation Baunatal berichten, ereignete sich der Unfall gegen 22.20 Uhr. Die 26-Jährige war auf der A 49 in Richtung Kassel unterwegs. Zwischen den Anschlussstellen Gudensberg und Felsberg verlor sie kurz vor dem Parkplatz Sonnenborn in einer Linkskurve die Kontrolle über das Auto und stieß gegen die Betonwand in der Fahrbahnmitte. Von dort wurde die A-Klasse abgewiesen, schleudert nach rechts über die gesamte Fahrbahn, stieß mit einem Wildschutzzaun am rechten Fahrbahnrand zusammen und wurde erneut nach links zurück auf die Autobahn abgewiesen. Auf dem linken Fahrstreifen der A 49 blieb die A-Klasse schließlich auf dem Dach liegen, woraufhin ein 21-Jähriger aus Kassel mit seinem Audi A 4 in das Auto krachte. Dabei zog sich seine 53 Jahre alte Beifahrerin aus Habichtswald leichte Verletzungen zu. Der A 4 wurde im linken Frontbereich erheblich beschädigt. Der Schaden wird auf ca. 11.000 Euro geschätzt. Den Totalschaden an der A-Klasse beziffern die Autobahnpolizisten auf etwa 5.000 Euro. Ein weiterer Verkehrsteilnehmer, ein 22-Jähriger aus Kassel, hatte sich beim Überfahren von Trümmerteilen Schäden in Höhe von ca. 1.000 Euro an seiner Mercedes C-Klasse zugezogen. Weitere 3.000 Euro schlagen für den Wildschutzzaun sowie für den entstandenen Flurschaden zu Buche. Der Gesamtschaden beläuft sich somit auf ca. 20.000 Euro.

Wegen der Rettungs- und Bergungsarbeiten musste die A 49 in Richtung Kassel für rund zwei Stunden voll gesperrt werden, wodurch es zu Verkehrsbehinderungen kam.

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Auf der A7: Motorrad fängt während der Fahrt Feuer - Fahrer leicht verletzt

Motorradbrand löste auch Böschungsbrand aus - Landwirt half beim Löschen
Auf der A7: Motorrad fängt während der Fahrt Feuer - Fahrer leicht verletzt

Thomas Schier verstärkt das Team der Kreisbrandmeister

Der 44-jährige Schrecksbacher ist ab sofort als neuer Kreisbrandmeister für den südlichen Schwalm-Eder-Kreis zuständig.
Thomas Schier verstärkt das Team der Kreisbrandmeister

Zwei Verletzte nach Frontalzusammenstoß auf B254

Trotz des heftigen Frontalaufpralls erlitten beide Fahrzeugführer glücklicherweise nur leichte Verletzungen
Zwei Verletzte nach Frontalzusammenstoß auf B254

Jesberg: 81-Jährige kracht frontal in Lkw

Golf-Fahrerin schwer verletzt - Lkw-Fahrer kam mit dem Schrecken davon
Jesberg: 81-Jährige kracht frontal in Lkw

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.