Zum zweiten Mal an der neuen Location: Der Countdown zum Burgbergfestival läuft

+

Homberg. Nur noch wenige Tag und das 34. Burgbergfestival (BBF) lockt wieder Fans aus Nah und Fern auf den Stellberg.

Homberg. Nur noch wenige Tag und das 34. Burgbergfestival (BBF) lockt wieder Fans aus Nah und Fern auf den Stellberg. Damit findet das BBF bereits das zweite Jahr nicht auf dem Homberger Burgberg statt, der dem Festival im Jahr 1981 seinen Namen gegeben hat.

Irisches Flair

Freitag, den 5. September, startet das Live-Event mit der traditionellen "Irish Night". Die Irish-Folk-Band "Potheen Rovers" hat sich schon als Support für große Acts wie "Fiddler's Green" einen Namen gemacht. Mit einer Mischung aus Jigs, Reels, Instrumentalstücken und Shantys sorgt sie für echtes irisches Flair und Lebensfreude. Anschließend kehrt die Kultband "Chip N' Steel" nach 23 Jahren zurück auf die Festivalbühne. Unter dem Motto "With a little help form my friends" präsentieren die Altrocker die größten Klassiker von Rocklegende Joe Cocker.

Samstag wird gerockt

Am Samstag wird es laut. Der 6. September startet mit der Band "Blessed with Rage". Die Kasseler Band ist bekannt für ihre harten Gitarrenriffs, energetischen Gesang und ausgefeilte Elektroparts. "Grained" haben gerade ihr erstes Album, "Catharsis", veröffentlicht und spielen eine eigene Mischung aus Grunge, Metal und Stonerrock."My Cold Embrace" zeigen, dass man epische Punksongs mit dramatischen Stories verbinden kann.

Auf einer zweiten Festivalbühne präsentiert die Singer- Songwriterin Nadine Fingerhut intensive Songs zwischen Melancholie, Zärtlichkeit und Optimismus.

"Rescue Rapunzel" erweitern den modernen Metalcore mit ganz neuen Facetten und präsentieren  kraftvolle Riffs und rohe Emotionen. Die Göttinger Band "Trust in Random" führt das Erbe der Emo- und Hardcorszene fort und ist für ihre energiegeladenen Bühnenshows bekannt. Das Repertoire der Metal-Punker "Valerie's Frenzy" reicht von ruhigen und melancholischen Stücken bis hin zu harten Power-Pogo-Rockern.

Die beiden Headliner haben schon bundesweit von sich reden gemacht: "Bakkushan" haben vor vier Jahren Baden-Württemberg beim Bundesvision Song Contest vertreten. Seitdem sind sie mit ihren Rockrhythmen aus der deutschen Musikszene nicht mehr wegzudenken. Die Stuttgarter Band "Heisskalt" präsentiert sich beim diesjährigen BBF mit ihrem neuen Album "Vom Stehen und Fallen". Der Verband der Deutschen Konzertdirektionen sprach der Band eine "beeindruckende Dynamik" zu, die sowohl Live-Publikum als auch Hörer sofort einnehme.

Profit steht außen vor

Das Burgbergfestival ist ein Non-Profit Event, dass von der  Stadt Homberg (Efze), der Kreissparkasse Schwalm-Eder und weiteren Partnern und Sponsoren finanziell unterstützt wird.

Karten für die Irish-Night kosten um Vorverkauf 8,00 Euro und an der Abendkasse 9,90 Euro. Der Eintritt für den Festival-Samstag beträgt im Vorverkauf 17,00 Euro und an der Abendkasse 19,50 Euro.

Karten gibt es unter www.burgbergfestival.de/tickets, www.extratix.de und in allen Filialen der Kreissparkasse Schwalm-Eder. Weitere Vorverkaufsstellen sind das Jugendzentrum, Untergasse 25 in Homberg, das Shenick Irish Pub, Marktgasse 4 in Homberg, das Piazza vita & vespa, Ziegenhainer Straße 2 in Homberg, Miele Plag, In der Aue 10-12 in Schwalmstadt, Elektro Plus Plag, Kasselerstr. 42-44 in Fritzlar, Why Not Tattoo & Piercing, Nikolausstraße 9 in Fritzlar, Elektro Jäckel, Hauptstraße 37 in Frielendorf, und im Unityshop, Brandaustr 1-3 in Kassel.

Verlosung

Der Homberger Anzeiger, lokalo24.de und der Stadtjugendring Homberg verlosen 2 x 2 Karten für den Burgberg-Samstag mit einem exklusiven Meet & Greet mit Heisskalt.

Teilnehmer   schicken bis zum 1. September eine Email mit dem Stichwort "Heisskalt" an spfeil@lokalo24.de. Die Gewinner werden telefonisch benachrichtig. Bitte die Anschrift und Telefonnummer nicht vergessen!Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Ein Geisterort in Neukirchen: Seit 2002 ohne Patienten – ehemalige Reha-Klinik schloss plötzlich
Schwälmer Bote

Ein Geisterort in Neukirchen: Seit 2002 ohne Patienten – ehemalige Reha-Klinik schloss plötzlich

Seit 2002 steht die ehemalige Reha-Klinik in Neukirchen leer. Mitten in der Natur türmen sich große Gebäudekomplexe auf, die mittlerweile Ruinen sind.
Ein Geisterort in Neukirchen: Seit 2002 ohne Patienten – ehemalige Reha-Klinik schloss plötzlich

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.