Zwischen Arschbomben und Partyknallern

+

Gudensberg. Feucht-fröhliche Fete im Terrano-Bad mit Peter Lack am Plattenteller

Gudensberg. Einen feucht-fröhlichen Tag bot das Terrano-Bad am Samstag seinen Besuchern. Los ging’s um 15 Uhr mit dem 5. Arschbomben-Contest. Bei dem kam es allerdings nicht nur auf ein kräftiges Klatschen des Allerwertesten auf dem Wasser an, sondern auch gute Haltung und ein phantasievolles Outfit wurden von der Jury mit Schwimmmeister Matthias Engelbrecht, Sigrid Michel und Inge Oppitz bewertet. Am Ende lagen Fynn Heß, Stefan Kumpf, Steffen Lucas und Björn Simon sowie die Mannschaften "Black-Blind", "Dada" und "The Glory’s" in ihrer jeweiligen Alterklasse vorn. Den Sonderpreis für das beste Outfit erhielt Jan Rau.Ab 21 Uhr lud Moderator und DJ Peter Lack mit heiße Rythmen zur hr3-Party bis tief in die Nacht.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Echt Scha(r)f: Ein junges Paar aus Nenterode züchtet Kamerunschafe

Am kommenden Samstag ist Tag des Kamerunschafes – alle Interessierten sind auf den Eckhardt‘schen Hof in Nenterode
Echt Scha(r)f: Ein junges Paar aus Nenterode züchtet Kamerunschafe

Frischer Wind im Melsunger Kirchenkreis

„Junge Leute für die Kirche begeistern“, möchte der 18-jährige Schwarzenberger Marius Tews und kandidiert deshalb für den Kirchenvorstand in Röhrenfurth.
Frischer Wind im Melsunger Kirchenkreis

Leben ohne Supermarkt: Jesberger Michael Schramek strebt totale Selbstversorgung an

Hühner scharren eifrig auf dem Grundstück von Michael Schramek in Jesberg, allerlei Gemüse steht gut im Saft. In dem kleinen Paradies steckt eine ehrgeizige Idee: …
Leben ohne Supermarkt: Jesberger Michael Schramek strebt totale Selbstversorgung an

„ReineFrauenSache“ - Am 22. September zum zweiten Mal in Homberg: Second-Hand Mode von Frauen für Frauen

„ReineFrauenSache“ - Am 22. September zum zweiten Mal in Homberg: Second-Hand Mode von Frauen für Frauen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.