Zwischen Wiener Blut und Dirty Dancing

+

Melsungen. Ein bisschen Wiener Blut, ein bisschen Dirty Dancing. Beim Bartenwetzerball in der von Ursula Weis festlich geschmückten Melsunger Stadtha

Melsungen. Ein bisschen Wiener Blut, ein bisschen Dirty Dancing. Beim Bartenwetzerball in der von Ursula Weis festlich geschmückten Melsunger Stadthalle durfte mal wieder nach Lust und Laune das Tanzbein geschwungen werden. .

Für die passende Live-Musik sorgten "Die Gigolos" rund um Bandleader Jörg Gunst. Die Moderation übernahm Dirk Mundhenke von der Tanzschule Mundhenke aus Bad Wildungen, der seine Formationstanzgruppe mit Nachwuchstänzern mitgebracht hatte.

Stargäste waren die erst 16-jährige Alexandra Elert aus Melsungen und ihr 19-jähriger Partner Alex Gerlein. Die beiden Profi-Tänzer und Zehnten der deutschen Rangliste zeigten ihr Können auf dem Parkett und wurden dafür mit reichlich Applaus belohnt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Auf der A7: Motorrad fängt während der Fahrt Feuer - Fahrer leicht verletzt

Motorradbrand löste auch Böschungsbrand aus - Landwirt half beim Löschen
Auf der A7: Motorrad fängt während der Fahrt Feuer - Fahrer leicht verletzt

Thomas Schier verstärkt das Team der Kreisbrandmeister

Der 44-jährige Schrecksbacher ist ab sofort als neuer Kreisbrandmeister für den südlichen Schwalm-Eder-Kreis zuständig.
Thomas Schier verstärkt das Team der Kreisbrandmeister

Zwei Verletzte nach Frontalzusammenstoß auf B254

Trotz des heftigen Frontalaufpralls erlitten beide Fahrzeugführer glücklicherweise nur leichte Verletzungen
Zwei Verletzte nach Frontalzusammenstoß auf B254

Jesberg: 81-Jährige kracht frontal in Lkw

Golf-Fahrerin schwer verletzt - Lkw-Fahrer kam mit dem Schrecken davon
Jesberg: 81-Jährige kracht frontal in Lkw

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.