Zwölf auf einen Streich

Von ULF SCHAUMLFFELGuxhagen. Als Familie Reichhold-Ebert Ende Dezember eine Bernhardinerhndin in der Nhe von Brandenburg kaufte, ahn

Von ULF SCHAUMLFFEL

Guxhagen. Als Familie Reichhold-Ebert Ende Dezember eine Bernhardinerhndin in der Nhe von Brandenburg kaufte, ahnte sie noch nicht, dass 12 Hundebabys in nchster Zeit ihren Alltag bestimmen wrden. Denn was der Hundeverkufer und die Bchenwerraer zum Zeitpunkt des Kaufs nicht wussten war, dass die eineinhalbjhrige Bernhardiner-Hndin trchtig war. Und so lebt die Familie aus Bchenwerra derzeit mit 13 Bernhardiner.

Welpen halten Mutter auf Trab

Die sen Hundebabys halten die Tierfreunde und vor allem deren Mutter Daisy auf Trab. Denn die Welpen wollen momentan nur eins: Essen. Und das alle vier Stunden. Die Welpen saugen ihre Mutter regelrecht aus. Damit das nicht geschieht, hilft Heike Reichhold-Ebert bei der Versorgung mit. Mit spezieller Hundebaby-Nahrung. Ich mache derzeit Tag und Nacht nur Futter, so die Tierliebhaberin. Denn Daisy hat nur acht Zitzen, und kann nicht alle Welpen auf einmal versorgen. Eigentlich waren es 13 Hunde-Welpen. Eins ist aber bei der Geburt verstorben. Ein anderes musste wieder belebt werden. Als die Tierfreunde aus Bchenwerra auer den 13 Hunden leben noch Katzen und Pferde bei der Familie die Bernhardiner-Hndin beim Zchter abgeholt hat, war nicht zu sehen, dass sie bereits trchtig war. Wir wurden erst darauf aufmerksam, als sich Zitzen bildeten. Als die immer mehr wurden, haben wir vorsorglich eine Wurfkiste gebaut. Htten aber nie gedacht, dass es so viele Hundebabys werden.

Lange Geburt

Ende Januar war es dann soweit: Von 9 Uhr morgens bis nach Mitternacht dauerte die Geburt. Wir wussten ja gar nicht, was uns da erwartet. Immer wenn wir dachten, es wre das letzte Baby gewesen, kam noch eins. Es war nachts um halb eins, als Daisy erschpft den letzten Welpen aus sich heraus presste. Seitdem bestimmen die Welpen unseren Alltag. Die Welpen haben sich in den letzten Wochen prchtig entwickelt. So gut, dass Heike Reichhold-Ebert mittlerweile zu fttern kann. Natrlich koche ich auch viel fr Daisy, denn durch das viele Stillen hat sie an Gewicht verloren.

12 Bernhardiner

Nicht alle der 12 Bernhardiner haben einen Namen, aber schon einen eigenen Charakter. Whrend die einen noch etwas vertrumt hin und her laufen, klettern andere wild herum, ziehen an allem, was in der Nhe ist oder raufen sich. Alles unter dem wachenden Auge von Daisy. Auch wenn die Familie am Liebsten den kompletten Nachwuchs behalten mchte, ist das allein aus Platzgrnden nicht mglich. Deswegen werden wir fr die sen Welpen in den nchsten Wochen ein neues Zuhause suchen. Aber wir werden sie nur in liebevole Hnde geben und kontrollieren, ob es ihnen dort auch wiklich gut geht.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Straßenausbaubeiträge in Schwalmstadt: Fallen sie weg, steigen die Steuern - der Bürger zahlt in jedem Fall

Der kommunale Straßenbau bewegt die Gemüter in Schwalmstadt. Am Donnerstagabend referierte ein Experte zum Thema in der Ziegenhainer Kulturhalle. Der rechnete drei …
Straßenausbaubeiträge in Schwalmstadt: Fallen sie weg, steigen die Steuern - der Bürger zahlt in jedem Fall

Unfall zwischen Bad Zwesten und Niederurff - vier Verletzte

Eine Vorfahrtsmissachtung auf der L3074 zwischen Bad Zwesten und Niederurff forderte am Montagnachmittag insgesamt vier Verletzte.
Unfall zwischen Bad Zwesten und Niederurff - vier Verletzte

Großes Jubiläum: Seit 100 Jahren sorgt die Homberger kbg für den Strom vor Ort

Bürgerliches Engagement legte den Grundstein für die Kraftstrom-Bezugsgenossenschaft, die seit 100 Jahren dafür sorgt, dass die Efzestadt am Netz ist.
Großes Jubiläum: Seit 100 Jahren sorgt die Homberger kbg für den Strom vor Ort

Motorradfreunde treffen sich auf dem Knüllköpfchen

Die Biker ließen sich auch von den nass-kalten Temperaturen nicht abhalten.
Motorradfreunde treffen sich auf dem Knüllköpfchen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.