Varieté-Club "Palais Hopp" in Kassel: Bamberger macht allein weiter

+
Gehen künftig getrennte Wege: Gerrit Bamberger (re.) ist künftig alleiniger Betreiber des  „Palais-Hopp“. Jörg Heckmann ist ausgestiegen. Mit im Bild: Artisten vom Kinder- und Jugend-Circus Rambazotti.

Das Programm bleibt wie gehabt: Eine Mischung aus Varieté, Lesungen und Kleinkunst. Das Kleinkunst- und Comedy-Programm soll noch weiter ausgebaut werden.

Kassel. Vor knapp einem Jahr übernahmen Gerrit Bamberger und Jörg Heckmann die ehemaligen Starclub-Räumlichkeiten in der Goethestraße und eröffneten dort ihren Varieté-Club „Palais-Hopp“.

Am Freitag wurde bekannt: Künftig wird Bamberger den Club allein betreiben. „Aus persönlichen und familiären Gründen zieht sich Jörg Heckmann zurück“, berichtet Bamberger auf Anfrage.

Das Programm bleibe wie gehabt: Eine Mischung aus Varieté, Lesungen und Kleinkunst. Das Kleinkunst- und Comedy-Programm soll noch weiter ausgebaut werden.

Im Palais Hopp wird ab 15. September das neue Programm „Rock, Fire, Magic" gezeigt. Der Kartenvorverkauf läuft bereits. U.a mit dabei: Alexander Lehmann (zauberhafte Conférence), Master of Hellfire, Phil Os (rockige Jonglagen) & Samira Reddmann (außergewöhnliche Luftakrobatik und Kontorsion).

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

kassel

Kanzlerin Merkel unterstützt Hessen-Wahlkampf in Kassel

Die CDU rührte am Montagabend die Wahlkampftrommel: Mit Bundeskanzlerin Angela Merkel und Hessens Ministeroräsident Volker Bouffier.
Kanzlerin Merkel unterstützt Hessen-Wahlkampf in Kassel

Festnahme mit Brecheisen: Geschäftseinbrecher sofort gestellt

Ein aufmerksamer Zeuge stellt einen 55-Jährigen Einbrecher. Dieser hat das Brecheisen noch in der Hand und gesteht mehrere Geschäftseinbrüche.
Festnahme mit Brecheisen: Geschäftseinbrecher sofort gestellt

200 Einsatzkräfte übten den Ernstfall: Brand im Autobahntunnel Küchen

Bei der Katastrophenschutzübung am Samstag waren 200 Rettungskräfte im Autobahntunnel Küchen im Einsatz.
200 Einsatzkräfte übten den Ernstfall: Brand im Autobahntunnel Küchen

Baugewerkschaft kritisiert: Behörden kontrollieren im Landkreis zu selten

Es werde nur selten in Waldeck-Frankenberg kontrolliert, ob Arbeitsschutzvorschriften eingehalten werden. Das kritisiert die IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU).
Baugewerkschaft kritisiert: Behörden kontrollieren im Landkreis zu selten

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.