Verwirrt und betrunken: Frau hörte Musik direkt unter Starkstromleitung der Bahn

+
Extrem lebensgefährliche Kletteraktion mit 1,4 Promille: Frau steigt auf Signalanlage über den Gleisen.

Für Aufregung und einen Polizeieinsatz am frühen Morgen sorgte heute, gegen 05.30 Uhr, eine 29-Jährige aus Felsberg.

Kassel. Die offensichtlich verwirrte und unter Alkoholeinfluss stehende Frau (1,4 Promille) aus dem Schwalm-Eder-Kreis war im Bereich der Raabebrücke (Kirchditmold) verbotenerweise auf die Bahnstrecke gelaufen und anschließend auf eine so genannte Signalbrücke geklettert.

Eine Bundespolizistin, die auf dem Heimweg war, entdeckte die 29-Jährige und alarmierte sofort die Kollegen. Die Frau saß auf der Signalbrücke, hoch über den Gleisen und hörte laute Musik.

"Besonders gefährlich war der teilweise sehr geringe Abstand zur Oberleitung der Deutschen Bahn AG (15.000 Volt!). Ein Unterschreiten des Mindestabstandes von nur einem Meter kann bereits zu einem tödlichen Stromschlag führen!"

Die vorsorglich verständigte Feuerwehr kam nicht zum Einsatz. Nach intensivem Zureden durch die Bundespolizisten kam die Felsbergerin schließlich freiwillig herunter.

Die Bahnstrecke war wegen des Vorfalles kurzzeitig gesperrt. Ver-spätungen für den Bahnverkehr gab es nicht.

Anschließend kümmerten sich die Beamten der Bundespolizeiinspektion Kassel um die Frau, die zum Glück unverletzt blieb.

Aufgrund ihres Gesundheitszustandes wurde die 29-Jährige durch das Polizeirevier Süd-West in die Psychiatrie gebracht.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bierflaschen flogen in der Kreissporthalle - Randalierer wollten auch Feuerlöscher einsetzen

Einen Sachschaden von mehreren hundert Euro richteten Randalierer in der Kreissporthalle auf der Hauer in Korbach an.
Bierflaschen flogen in der Kreissporthalle - Randalierer wollten auch Feuerlöscher einsetzen

Junge Männer ziehen Spur der Verwüstung durch Volkmarsen

Beschädigte Fahrzeuge, zerstörte Schaufenster: Die Polizei sucht nach zwei oder drei jungen Männern, die wild randalierten und unaufhaltsam Schaden entlang der Kasseler …
Junge Männer ziehen Spur der Verwüstung durch Volkmarsen

Der Aufreger: Fußgängerweg in Wallgasse unterbrochen

Die Anwohner in der Wallgasse in Alsfeld beklagen das Fehlen der Zebrastreifen in ihrer Straße.
Der Aufreger: Fußgängerweg in Wallgasse unterbrochen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.