100. Mitglied im Förderverein des Stadtkrankenhauses Korbach

Korbach. Der Verein zur Förderung der Hessenklinik wurde vor fünf Jahren gegründet. Sein Ziel ist, die medizinische Weiterentwicklung sowie Ehrenam

Korbach. Der Verein zur Förderung der Hessenklinik wurde vor fünf Jahren gegründet. Sein Ziel ist, die medizinische Weiterentwicklung sowie Ehrenamt und Kultur im Krankenhaus zu fördern.

Zur Hauptversammlung berichtete der erste Vorsitzende Walter Meier über die Aktivitäten und Projekte des Vereins im vergangenen Jahr.

Im Vorjahr wurden viele Spenden eingesammelt, um ein großes Vorhaben zu verwirklichen: Die Gestaltung eines neuen Therapiegartens am alten Eingangsbereich des Krankenhauses. Der Garten wurde eine Begegnungsstätte mit Ruhezonen, Teich, Duftbeeten und Barfuß-Fühlweg. Nicht nur Patienten und Besucher erfreuen sich an der Naturoase – insbesondere die Geriatrie (Abteilung für Altersheilkunde) nutzt den Garten für die Therapie.

20.000 Euro konnte der Förderverein zur Finanzierung beitragen. In den nächsten Wochen wird der Garten neu bepflanzt und gepflastert. Der Förderverein beteiligt sich im Juni am "Tag der offenen Gärten".

Kassenwart Dr. Herbert berichtet über einen zufrieden stellenden Kassenstand. Auf Antrag von Kassenprüfer E. Hardegen wurde der Vorstand einstimmig entlastet.

Die ehrenamtlich im Krankenhaus tätigen Damen (Krankenhausbesuchsdienst, Patientenbücherei, Selbsthilfegruppen, etc.) erhielten vom Vorstand – wie in jedem Jahr – im Rahmen der Weihnachtsfeier ein Präsent .

Eckhardt Freund, technischer Leiter, erläuterte die Pläne des geplanten Klinikneubaus.

Dr. Josef Prasse-Badde, seit Januar Chefarzt der Abteilung für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirugie, wurde von Walter Meier als 100. Mitglied des Fördervereins herzlich begrüßt. Er stellte das erweiterte Leistungsspektrum seiner Abteilung und innovative Operationsverfahren, die er neu an der Korbacher Hessenklinik etabliert hat, vor.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Nach tödlichem Raser-Drama in Südtirol holt Bad Wildunger Chefarzt zwei schwer verletzte Jugendliche in die Heimat

Ein betrunkener Südtiroler war Anfang Januar in Luttach in eine 17-köpfige Studentengruppe aus Deutschland gerast. Sieben Menschen starben, zehn wurden zum Teil schwer …
Nach tödlichem Raser-Drama in Südtirol holt Bad Wildunger Chefarzt zwei schwer verletzte Jugendliche in die Heimat

Staatsanwaltschaft hat im Wilke Wurstskandal nun mehrere Personen im Visier: Zwangsversteigerung droht

Die Kasseler Staatsanwaltschaft hat laut Hessischem Rundfunk ihre Ermittlungen im Fall Wilke ausgeweitet. Demnach sind neben dem Geschäftsführer auch die …
Staatsanwaltschaft hat im Wilke Wurstskandal nun mehrere Personen im Visier: Zwangsversteigerung droht

Wegen einer Kampfmitteluntersuchung wird die L3080 halbseitig zwischen Wetterburg und Volkmarsen gesperrt

Hessen Mobil untersucht in der Nacht von 23. auf den 24. Januar 2020 an der L 3080 zwischen Volkmarsen und Wetterburg Verdachtsflächen auf mögliche Kampfmittel.
Wegen einer Kampfmitteluntersuchung wird die L3080 halbseitig zwischen Wetterburg und Volkmarsen gesperrt

Neue Schutzplanken zwischen den Lichtenfelser Ortsteilen Neukirchen und Sachsenberg

Hessen Mobil komplettiert zwischen den Lichtenfelser Ortsteilen Neukirchen und Sachsenberg den im vergangenen Jahr entlang der Kreisstraße K 48 begonnenen Einbau neuer …
Neue Schutzplanken zwischen den Lichtenfelser Ortsteilen Neukirchen und Sachsenberg

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.