15-mal die Zeche geprellt

Willingen-Usseln. Nachdem die Medien ber das Paar berichteten, das in groem Stil die Zeche prellt, erkannte ein Usselner Hotelier in dem

Willingen-Usseln. Nachdem die Medien ber das Paar berichteten, das in groem Stil die Zeche prellt, erkannte ein Usselner Hotelier in dem verffentlichten Bild das wahre Gesicht zweier seiner Gste. Sie hatten sich bereits seit Donnerstag unter falschem Namen in seinem Hotel in der Korbacher Strae eingemietet.

Zwei Streifen der alarmierten Korbacher Polizei rckten an und nahmen das Paar beim Abendessen widerstandslos fest. Es handelt sich um einen 44-jhrigen wohnsitzlosen Mann und eine 54-jhrige ebenfalls wohnsitzlose Frau. Beide sind gebrtig aus Nordrhein-Westfalen. Sie hatten sich bereits seit Anfang Juli in verschiedenen Hotels im Landkreis Waldeck-Frankenberg eingemietet, umfangreiche Leistungen in Anspruch genommen und dann die Zeche geprellt.

Wie jetzt bekannt wurde, werden die beiden bereits wegen etwa 15 hnlicher Delikte im gesamten Bundesgebiet gesucht. Nach Abschluss der polizeilichen Ermittlungen, in der beide die Taten einrumten,wurde der 44-jhrige heute dem Haftrichter vorgefhrt. Da gegen ihn bereits eine Haftbefehl wegen Schwarzarbeit besteht, wurde er in die JVA in Kassel verbracht, seine Komplizin kam allerdings zunchst auf freien Fu. Beide mssen sich aber demnchst vor Gericht verantworten.

Lesen Sie hier die Zechpreller im groen Stil

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bad Wildungen lädt zum Info-Tag der Ausbildung

Zum vierten Mal findet am Dienstag, 28. Januar, in der Wandelhalle Bad Wildungen ein „Info-Tag der Ausbildung“ statt.
Bad Wildungen lädt zum Info-Tag der Ausbildung

„Jeder Name zählt...!“ - Schüler helfen Arolsen Archives bei Datenerfassung

Für den Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus am 27. Januar planen die Arolsen Archives unter dem Titel „Jeder Name zählt...!“ ein besonderes Projekt.
„Jeder Name zählt...!“ - Schüler helfen Arolsen Archives bei Datenerfassung

TV Bergheim verzeichnet Spendenrekord

Wieder eine „super Aktion“ mit neuem Spendenrekord war, laut Alexander Hutse, der Silvester-Spendenlauf des TV 08 Bergheim.
TV Bergheim verzeichnet Spendenrekord

Baumfällung in der Bahnhofstraße in Bad Wildungen

In den nächsten Tagen erfolgen Baumfällungen und die Beseitigung von Sträuchern nördlich des Bad Wildunger Baumarkts an der „Bahnhofstraße“.
Baumfällung in der Bahnhofstraße in Bad Wildungen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.