3.000 Euro für die richtigen Hinweise

Der Täter ist weiterhin flüchtig. Foto: ma
+
Der Täter ist weiterhin flüchtig. Foto: ma

Twistetal. Die Suche nach dem unbewaffneten Lohnräuber von Berndorf geht weiter. Jetzt bietet das ungarische Subunternehmen eine Belohnung.

Berndorf. Wie berichtet, ist eine ungarische Mitarbeiterin eines großen Wurstwarenhandels in Berndorf am 25. September überfallen worden. Sie stieg zur Tatzeit auf dem Firmenparkplatz in der Korbacher Straße aus einem Auto. Sie trug einen schwarzen Aktenkoffer bei sich, in dem sich Bargeld, Lohn für die dort arbeitenden ungarischen Metzger, befand. Noch auf dem Parkplatz wurde sie in ungarischer Sprache angesprochen und zur Herausgabe des Koffers aufgefordert.

Als sie dieser Aufforderung nicht nachkam, riss der unbekannte Mann ihr den Koffer aus der Hand und flüchtete zu Fuß. Die Geschädigte zog sich dabei eine leichte Verletzung an der Hand zu. Der flüchtende Räuber ist etwa 1,80 Meter groß, sehr schlank und hat dunkelblonde Haare. Sein äußeres Erscheinungsbild wird als osteuropäisch beschrieben. Bei Tatausführung trug er eine dunkelblaue Jogginghose und ein schwarzes Kapuzenoberteil und eine schwarze Sonnenbrille. Der Räuber war bei der Tat unbewaffnet. Ein Polizeihubschrauber wurde zur Fahndung eingesetzt. Über die Höhe des Raubgutes macht die Polizei keine weiteren Angaben.Geschädigte Firma setzte Belohnung aus.

Die Korbacher Kriminalpolizei hat zwischenzeitlich eine Vielzahl von Spuren verfolgt. Der gewünschte Erfolg ist aber noch nicht eingetreten. Der Räuber ist nach wie vor flüchtig. Die geschädigte Firma, ein ungarisches Sub-Unternehmen, lobt daher eine Belohnung in Höhe von 3.000 Euro für Hinweise aus, die zur Aufklärung der Straftat und zur Wiederbeschaffung des Geldes führen. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei in Korbach, Tel.: 05631-9710, entgegen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Schwerer Unfall auf B 254: Wer fuhr den VW Golf?
Fulda

Schwerer Unfall auf B 254: Wer fuhr den VW Golf?

Die Polizei sucht noch immer die Fahrerin oder den Fahrer eines VW Golf, der am Samstagmittag auf der B 254 in einen sehr schweren Unfall verwickelt war.
Schwerer Unfall auf B 254: Wer fuhr den VW Golf?
Wildschweine: Teurer Unfall für Mann aus Hofbieber
Fulda

Wildschweine: Teurer Unfall für Mann aus Hofbieber

Wildschweine: Teurer Unfall für Mann aus Hofbieber
Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese
Kassel

Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese

Der Kasseler Oktoberspass lockt vom 1. bis zum 24. Oktober mit vielen Attraktionen auf die Schwanenwiese Kassel.
Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese
Zeugen nach Raub im Bahnhof Fulda gesucht
Fulda

Zeugen nach Raub im Bahnhof Fulda gesucht

Opfer eines Raubes im Bahnhof Fulda wurde gestern Vormittag (19.10.) gegen 11 Uhr eine 74-jährige Frau aus Seligenstadt.
Zeugen nach Raub im Bahnhof Fulda gesucht

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.