Friederike wirkt nach: Straße in Battenberg wird gesperrt

Die "Dodenauer Straße" muss vom 14. bis 16. Februar gesperrt werden wegen Baumfällarbeiten, weil das Orkantief "Friederike" einige Bäume angeschoben und teilweise stark beschädigt hat.

Battenberg - Weil durch das Orkantief "Friederike"  einige Bäume am Steilhang des Burgbergs angeschoben und teilweise stark geschädigt wurden, ist eine Fällung der Gehölze entlang der "Dodenauer Straße" unumgänglich.

Aus diesem Grund wird die L3478 zwischen dem Abzweig "Buchenweg" und den Abzweigen "Akazienstraße" sowie "Am Herrenacker" in der Zeit von Mittwoch, 14. Februar, bis Freitag, 16. Februar, tagsüber komplett zu sperren. Nachts wird die Strecke befahrbar sein.  

Der parallel verlaufende Geh- und Radweg muss während der Arbeiten ebenfalls gesperrt werden. Die Stadt Battenberg und Hessen Mobil machen ausdrücklich darauf aufmerksam, dass das Befahren bzw. Betreten des gesperrten Rad- und Gehweges strikt verboten ist, da akute Lebensgefahr besteht.

Die Umleitung wird ausgeschildert und führt über die L 3382 zur B 236 bei Allendorf, weiter zur B 253 bei Battenfeld und von dort zur B 236 und der L 3478 nach Battenberg bzw. umgekehrt.

Hessen Mobil bittet die Verkehrsteilnehmer um besondere Aufmerksamkeit und um Verständnis für die mit den Baumfällarbeiten verbundenen verkehrlichen Einschränkungen.

Rubriklistenbild: © Foto: rff

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Klapprad vor Klinik in Bad Arolsen geklaut

Das schwarze Klapprad der Marke Tern hatte der Besitzer vor einer Klinik in der Großen Allee abgestellt und gesichert. Das Rad wurde samt Schloss entwendet.
Klapprad vor Klinik in Bad Arolsen geklaut

Für mehr Artenvielfalt: Landkreis sponsert eine Tonne Saatgut für Blühflächen

Um den Erhalt von artenreichen Blühflächen zu fördern, die einen vielfältigen Lebensraum bieten, stellt der Landkreis Waldeck-Frankenberg eine Tonne Saatgut kostenlos …
Für mehr Artenvielfalt: Landkreis sponsert eine Tonne Saatgut für Blühflächen

30.000 Euro Schaden: Audi brennt vermutlich durch Brandstiftung in Frankenberg

Die Polizei vermutet, dass das Firmenauto am Frankenberger Untermarkt in Brand gesteckt wurde. Derzeit wird das Fahrzeug auf mögliche Tathinweise untersucht.
30.000 Euro Schaden: Audi brennt vermutlich durch Brandstiftung in Frankenberg

Vermutliche Brandstiftung: Bei Vöhl brennt ein Stapel Langholz

An der K 59 in Richtung Asel-Süd brannte am Montagabend ein Stapel Langholz, der vermutlich durch einen Brandstifter entzündet wurde.
Vermutliche Brandstiftung: Bei Vöhl brennt ein Stapel Langholz

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.