836.000 Euro sparen

+

Volkmarsen. Es hört sich einfach an: Sparen und die Einnahmen steigern. Im Detail ist das jedoch schwieriger als gedacht, stellten die Mitarbeiter de

Volkmarsen. Es hört sich einfach an: Sparen und die Einnahmen steigern. Im Detail ist das jedoch schwieriger als gedacht, stellten die Mitarbeiter der Stadtverwaltung Volkmarsen fest. 836.000 Euro müssen in den kommenden Jahren eingespart werden, um einen ausgeglichenen Haushalt zu erreichen. In einem Maßnahmenpaket wurde erfasst, was notwendig ist, um das Ziel, wieder schwarze Zahlen zu schreiben, in absehbarer Zeit zu erreichen.Am 26. Juni muss das Stadtparlament inhaltlich darüber entscheiden. Neben Gebührenerhöhungen stehen diverse Einsparungen auf der Agenda. Die Einsparung von drei Arbeitsplätzen in der Verwaltung soll durch den Ausbau der interkommunalen Zusammenarbeit erreicht werden. Überlegungen zur Kooperation gibt es mit Breuna, Diemelstadt und Bad Arolsen.Auch sollen die Drucker aus dem Rathaus verschwinden. Gerechnet wird hier mit einer jährlichen Einsparung von 5.000 Euro. Gebührenerhöhungen in Anpassung an vergleichbare Nachbarkommunen sind ebenfalls Thema. So sollen unter anderem die Kindergartengebühren, Gebühren für Trink- und Abwasser, für Abfallentsorgung und Bestattung angehoben werden. Die Stadtverwaltung geht bei einer 1:1 Umsetzung davon aus, dass Volkmarsen 2016 schuldenfrei wäre und schwarze Zahlen schreiben könnte.Es gibt jedoch auch Kritik am Schutzschirm und den damit verbundenen Rahmenbedingungen. Hinter der Skepsis der Sozialdemokraten steht die Sorge über Kürzungen und gleichzeitige Gebührenerhöhungen. So fordern die SPD und die unabhängige Liste im Stadtparlament mehr Transparenz. Diese sieht die Stadtverwaltung jedoch durch ihren Maßnahmenkatalog gegeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Den toten Winkel im Blick: NVV testet Abbiegeassistenten an Linienbussen

20 Busse will der NVV mit Unterstützung des Landkreises zur Probe mit 2 Abbiegeassistenzsystemen ausrüsten. Das lassen sich die Partner etwa 50.000 Euro kosten.
Den toten Winkel im Blick: NVV testet Abbiegeassistenten an Linienbussen

Kunstprojekt: Schüler zeigen Flagge für Toleranz

Derzeit entwickeln Schüler im Landkreis Waldeck-Frankenberg Symbole und Bilder, die sinnbildlich für Toleranz, Vielfalt und ein buntes Miteinander stehen.
Kunstprojekt: Schüler zeigen Flagge für Toleranz

Kahlhöfer oder Isken? Die Vöhler haben am 26. Mai die Wahl

In einer Woche entscheidet sich, wer der neuen Bürgermeister von Vöhl wird. Wir stellen die Kandidaten und ihre Programme vor.
Kahlhöfer oder Isken? Die Vöhler haben am 26. Mai die Wahl

13. Kräutermarkt am Kloster Frankenberg

Neben einem breiten Angebot an Kräutern, Heil- und Nutzpflanzen gibt es auch ein musikalisches und akrobatisches Programm sowie ausgewählte Speisen.
13. Kräutermarkt am Kloster Frankenberg

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.