A44: Zehn Kilometer Stau - Räumung dauert an

+

Folgemeldung zu Kies auf der A44: Vollsperrung in Richtung DortmundZierenberg. Bei den beiden verletzten Autofahrern handelt es sich um einen 73 Jahre

Folgemeldung zu Kies auf der A44: Vollsperrung in Richtung Dortmund

Zierenberg. Bei den beiden verletzten Autofahrern handelt es sich um einen 73 Jahre alten Mann aus Osterholz-Scharmbeck (Niedersachsen) und einen 64-Jährigen aus Habichtswald. Beide wurden nach einer ersten Versorgung durch Rettungskräfte noch an der Unfallstelle in Krankenhäuser gebracht. Nach den bislang vorliegenden Informationen werden sie dort vermutlich nur ambulant behandelt werden müssen. Seit etwa 16.20 Uhr ist der linke Fahrstreifen wieder frei. Der Verkehr in Richtung Dortmund staut sich allerdings mittlerweile auf etwa 10 Kilometer zurück. Verkehrsteilnehmern wird empfohlen, ab der Anschlussstelle Kassel-Bad Wilhelmshöhe die Umleitungsstrecke "U16" über die L 3218, die L 3298, die Ortschaft Ehlen und B 251 zu benutzen.

Kies verteilte sich über alle Fahrspuren

Wie die vor Ort eingesetzten Polizeibeamten der Autobahnstation Baunatal mitteilten, war der 73-Jährige mit seinem Pkw mit Münchener Zulassung auf dem rechten Fahrstreifen vermutlich ungebremst auf den vorausfahrenden Wagen des 64-jährigen Habichtswalders aufgefahren.

Dieser hatte einen mit Kies beladenen Anhänger angehängt, der bei dem Aufprall völlig zerstört wurde. Der Kies verteilte sich anschließend über die komplette Fahrbahn in Richtung Dortmund. Infolge des Unfalls gerieten beide Autos ins Schleudern, stürzten um und landeten schließlich auch beide auf dem Dach. Dabei wurden die Autos total zerstört. Den Gesamtschaden schätzen die Polizisten der Autobahnpolizei auf rund 25.000 Euro. Wie lange die komplette Räumung der Unfallstelle noch dauern wird, kann derzeit noch nicht gesagt werden, weil auch Abschleppwagen und Fahrzeuge der zuständigen Autobahnmeisterei sich erst durch den langen Rückstau durcharbeiten müssen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Der angestrebte Grenztrail im Landkreis nimmt Formen an

Für den Raum Korbach sind drei Planungsräume vorgesehen: Am Eisenberg logischerweise zum Thema Gold), am Wipperberg und bei Lengefeld.
Der angestrebte Grenztrail im Landkreis nimmt Formen an

Polizei stoppt gefährlichen LKW-Transport bei Diemelstadt

So etwas sehen die Polizisten auch nicht alle Tage: LKW, TRansporter und PKW gnadenlos übereinandergestapelt.
Polizei stoppt gefährlichen LKW-Transport bei Diemelstadt

13 neue Lehrer verstärken das Kollegium der Edertalschule Frankenberg

Mit den neuen Kolleginnen und Kollegen sieht Schulleiter Claus-Hartwig Otto das Gymnasium personell gut aufgestellt.
13 neue Lehrer verstärken das Kollegium der Edertalschule Frankenberg

Neues aus der "Korbacher Spalte": Einzigartige Funde aus der Urzeit

Die "Korbacher Spalte" ist eine Art "Schaltstelle" der Wirbeltier-Evolution. Neben dem berühmten "Korbacher Dackel" wurden nun einige weitere Arten nachgewiesen, die vor …
Neues aus der "Korbacher Spalte": Einzigartige Funde aus der Urzeit

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.