Achtung, Betrüger unterwegs

Bad Wildungen-Mandern. Ein etwa 30 - 32 Jahre alter Mann klingelte gestern Mittag gegen 13.45 Uhr bei einer 80-jährigen Dame aus Mandern. Er gab vor,

Bad Wildungen-Mandern. Ein etwa 30 - 32 Jahre alter Mann klingelte gestern Mittag gegen 13.45 Uhr bei einer 80-jährigen Dame aus Mandern. Er gab vor, dass mit ihrem, bei ihrer Bank abgehobenen Geld, etwas nicht stimme und er die Geldscheine daher kontrollieren müsse. Aufgrund seines Auftretens war die Frau in dem Glauben, es handele sich tatsächlich um einen Mitarbeiter ihres Geldinstitutes.

Der Unbekannte, der natürlich kein Mitarbeiter irgendeines Geldinstitutes war, folgte der verunsicherten Dame in deren Wohnung. Dort zeigte sie dem Mann die fraglichen Geldscheine, händigte sie ihm zum Glück jedoch nicht aus. Vielmehr verlangte die Frau couragiert eine gemeinsame Klärung bei dem Geldinstitut vor Ort. Auf dem Weg dorthin suchte der Unbekannte jedoch das Weite.

In ihrer Bank musste die 80-Jährige erfahren, dass sie soeben beinahe einem Betrüger oder Dieb aufgesessen war. Finanzieller Schaden ist der Dame zum Glück nicht entstanden, dennoch sitzt die Verunsicherung tief.

Von dem Unbekannten liegt folgende Beschreibung vor: Etwa 30 - 32 Jahre alt, 175 - 178 cm groß, kurze, dunkle, gepflegte Haare, bekleidet mit einem dunkelblauen Anzug und einer Brille. Er sprach deutsch mit ausländischem Akzent.

Ein ähnlicher Vorfall ereignete sich ebenfalls gestern in Frankenberg. Parallelen dazu werden derzeit geprüft.

Hinweise bitte an die Polizeistation Bad Wildungen, Tel. 05621/7090-0; oder jede andere Polizeidienststelle.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Russisch sprechende Frauen tricksen 52-jährige in Frankenberg mit gefälschten Rubel aus

Wie die Polizei mitteilt, haben zwei Betrügerinnen eine Frau in Frankenberg um einen größeren Geldbetrag im vierstelligen Bereich gebracht.
Russisch sprechende Frauen tricksen 52-jährige in Frankenberg mit gefälschten Rubel aus

Messerstecherei in Volkmarsen hat eine Vorgeschichte: Gewalt und Drogengeschäfte

Die Polizei gibt weitere Details zur Auseinandersetzung im Steinweg in Volkmarsen bekannt. Demnach spielte Gewalt schon im Vorfeld eine Rolle und es sind wohl zwei …
Messerstecherei in Volkmarsen hat eine Vorgeschichte: Gewalt und Drogengeschäfte

Messerstecherei in Volkmarsen

Die Polizei ermittelt wegen einer tätlichen Auseinandersetzung in Volkmarsen. Ein Mann ist dabei mit einer Stichwaffe verletzt worden.
Messerstecherei in Volkmarsen

Diebe verstecken 87 Schachteln Zigaretten sowie 31 Beutel Tabak in ihrer Kleidung

Wegen besonders schweren Diebstahls stehen die vier Männer, die am Dienstag (21. Mai 2019, siehe vorangegangene Meldung ) in Korbach kurz nach ihrer Tat in der Strother …
Diebe verstecken 87 Schachteln Zigaretten sowie 31 Beutel Tabak in ihrer Kleidung

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.