Bad Wildunger radeln 75.000 Kilometer

Die vielen Fahrräder, mit denen die Aktiven zu dem kleinen Fest gekommen sind.
+
Die vielen Fahrräder, mit denen die Aktiven zu dem kleinen Fest gekommen sind.

In Bad Wildungen hat sich das Radfahren etabliert. Das ist das Fazit der vom weltweit agierenden Klimabündnis initiierten Aktion „Stadtradeln“ in Bad Wildungen.

Bad Wildungen - In Bad Wildungen hat sich das Radfahren etabliert. Das ist das Fazit der vom weltweit agierenden Klimabündnis initiierten Aktion „Stadtradeln“ in Bad Wildungen. An den 21 Aktionstagen sind 246 Aktive in 20 Teams mehr als 75.000 Radkilometer gefahren.

In Bad Wildungen gehört zum Stadtradeln inzwischen eine kleine Veranstaltung. In diesem Jahr wurde in die Straße „Am Bruch“ eingeladen und Familie Steinmetz verwöhnte die Gäste mit Schepperlingen. Bürgermeister Ralf Gutheil begrüßte die Radler und stellte fest, dass das überragende Engagement für das Radfahren ein klares Signal darstellt, die Radinfrastruktur in der Stadt weiter auszubauen. Dass die Stadt bereits agiert, zeigt sich an der in Diskussion befindlichen Studie zur Schaffung eines touristischen Radwegs zwischen Bergfreiheit, Hundsdorf, Reinhardshausen bzw. Reinhardshausen und Odershausen. Zudem wird momentan ein Nahmobilitätskonzept erstellt, welches den Fuß- und Radverkehr untersucht und konkrete Maßnahmen aufzeigen wird.

Besonderen Applaus erhielten Manuel Luxenburger, der drei Wochen auf die Nutzung eines Kfz verzichtete, und Lehrerin Julia Walker, die Schüler der Ense-Schule motivierte, mitzuradeln. Magistratsmitglied Petra Diederich dankte alle Aktiven für ihr Engagement. Schaut man auf alle hessischen Kommunen mit 10.000 bis 50.000 Einwohnern liegt Bad Wildungen bezogen auf die gefahrenen Radkilometer an zweiter Position. Sie motivierte alle, auf dem Heimweg noch Umwege mit dem Ziel zu fahren, Platz 1 in Hessen zu erreichen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Polizei legt gefährlichen Holzlaster bei Bad Arolsen still

Der Fahrer des Lastwagens hatte zuvor einen leichten Verkehrsunfall im Begegnungsverkehr, bei dem nur sehr geringer Sachschaden entstand. Bei der anschließenden …
Polizei legt gefährlichen Holzlaster bei Bad Arolsen still

„Josephine & Parcival“: Open-Air-Figurentheater am Nationalparkzentrum

Das Open Air-Theaterstück „Josephine & Parcival“ wird im Amphitheater am NationalparkZentrum in Herzhausen gezeigt.
„Josephine & Parcival“: Open-Air-Figurentheater am Nationalparkzentrum

Der Aquapark nahe der Sperrmauer am Edersee bleibt trocken

Die beliebte Wassererlebniswelt an der Sperrmauer - der Aquapark - bleibt wegen der Corona-Pandemie weiterhin außer Betrieb, teilt die Gemeinde Edertal mit.
Der Aquapark nahe der Sperrmauer am Edersee bleibt trocken

Reiserückkehrer dürfen sich im Landkreis kostenlos auf das Coronavirus testen lassen

Reiserückkehrer, die beispielsweise aus dem Urlaub oder von einer Geschäftsreise nach Waldeck-Frankenberg zurückkommen, können sich an ihren Hausarzt wenden, der alles …
Reiserückkehrer dürfen sich im Landkreis kostenlos auf das Coronavirus testen lassen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.