Aktionstag zur Glücksspielsucht

Waldeck-Frankenberg. Das Geschft mit den Geldspielautomaten floriert. Blhende Spielhal-len-Landschaften entstehen allerorts und bescheren

Waldeck-Frankenberg. Das Geschft mit den Geldspielautomaten floriert. Blhende Spielhal-len-Landschaften entstehen allerorts und bescheren den Spielhallenbetreibern hohe Umstze.

Allein in Hessen wurden im vergangenen Jahr 221.873.900,64 Millionen Euro an Geldspielautomaten verspielt, das bedeutet einen monatlichen Spielverlust von 18.489.491,72 Euro.

Auf diese hohen Summen machen heute die Hessische Landesstelle fr Suchtfragen (HLS) und die rtlichen Fachberatungen fr Glcksspielsucht in 15 hessischen Stdten aufmerksam. Groe Planen und groe Bndel aus einzelnen Papierscheinen - 36.000 Stck = 18.489.491,72 Euro - auf deren Vorderseiten das Abbild eines 500,- Euroscheines zu sehen ist, sollen die Brgerinnen und Brger zur Diskussion ber Glcks-spielsucht anregen.Auf der Rckseite der 500,- Euro-Banknoten steht die jeweilige Ad-resse der regionalen Fachberatung fr Glcksspielsucht.

Mit diesem Aktionstag will die HLS gemeinsam mit den hessischen Fachberatungen fr Glcksspielsucht verstrkt auf den Teil der Glcks-spielangebote aufmerksam machen, der aus der Beratungspraxis wie aus der Wissenschaft als der risikoreichste gilt, jedoch nach aktueller Gesetzeslage gar nicht zu den Glcksspielen gezhlt wird.

ber 80% der Personen, die in die hessischen Fachberatungen fr Glcksspielsucht kommen, sind von Geldspielautomaten abhngig und haben dabei nicht nur die Kontrolle ber das Glcksspiel verloren. Das verspielte Geld und die Konsequenzen daraus haben bereits viele Familien ruiniert.

Das erleben auch tagtglich die Fachberatungen, die im vergangenen Jahr ber 1.300 Glcksspielschtige und deren Angehri-ge beraten haben.Trotz gegenteiliger Behauptungen der Automatenindustrie knnen an den Geldspielgerten Vermgen verloren werden, berichtet Daniela Senger-Hoffmann, Projektleiterin fr Glcksspielsucht in der HLS.

So hat im Auftrag der Universitt Bremen ein Testspieler in nur 5,5 Stunden das durchschnittliche Nettomonatsgehalt eines deutschen Ar-beitnehmers in Hhe von 1.450 Euro verspielt, obwohl die Spielverord-nung fr Geldspielgerte die maximale Verlustmglichkeit pro Stunde auf 80 Euro beziffert.

Vor dem Hintergrund des Spielerschutzes fordert die HLS ein einheitliches Glcksspielrecht mit einheitlichen Vorgaben an alle An-bieter von Glcksspielen und Geldspielgerten.

Eine Alternative dazu knnte auch die Herabstufung der Geldspielger-te auf den vom Gesetzgeber ursprnglich beabsichtigten Charakter ei-nes Unterhaltungsgertes sein. Damit wrde eine deutliche Absenkung der Gewinnplne und der Einsatz- sowie Verlustmglichkeiten an Geld-spielgerten einhergehen und nach sich ziehend ein Attraktivittsve-lust dieser Spielart.

Am wirksamsten kann ein kleiner, effektiv regulierter Glcksspielmarkt, der alle Glcksspielarten umfasst, die Bevlkerung vor den Gefahren der Glcksspielsucht schtzen, uert Wolfgang Schmidt, Geschftsfhrer der HLS.

Sollte der Glcksspielmarkt aber liberalisiert werden, bedeutet dies zwangslufig eine Steigerung des Angebotes sowie eine Steigerung der Zahl der Menschen, die problematisch oder gar schtig spielen, mahnt Schmidt.

Die Zahl der Glcksspielabhngigen kann laut Angaben der HLS nur geschtzt werden: In Deutschland liegt sie zwischen 100.000 und 290.000 Menschen1. In Hessen knnen dementsprechend zwischen 8.000 und 22.000 Menschen als glcksspielschtig definiert werden.

Um den Weg in die Glcksspielsucht zu vermeiden sowie den bereits Betroffenen wie auch Angehrigen Hilfen anbieten zu knnen, hat das Land Hessen 2008 an 15 Standorten Fachberatungen fr Glcksspiel-sucht in das bestehende hessische Suchthilfesystem integriert sowie bei der HLS eine landesweite Koordinierungsstelle eingerichtet. Diese zustzlichen Personalstellen werden von dem Hessischen Sozialminis-terium und vom Hessischen Ministerium des Innern und fr Sport im Rahmen des Glcksspielstaatsvertrages finanziert.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Der angestrebte Grenztrail im Landkreis nimmt Formen an

Für den Raum Korbach sind drei Planungsräume vorgesehen: Am Eisenberg logischerweise zum Thema Gold), am Wipperberg und bei Lengefeld.
Der angestrebte Grenztrail im Landkreis nimmt Formen an

Polizei stoppt gefährlichen LKW-Transport bei Diemelstadt

So etwas sehen die Polizisten auch nicht alle Tage: LKW, TRansporter und PKW gnadenlos übereinandergestapelt.
Polizei stoppt gefährlichen LKW-Transport bei Diemelstadt

Neues aus der "Korbacher Spalte": Einzigartige Funde aus der Urzeit

Die "Korbacher Spalte" ist eine Art "Schaltstelle" der Wirbeltier-Evolution. Neben dem berühmten "Korbacher Dackel" wurden nun einige weitere Arten nachgewiesen, die vor …
Neues aus der "Korbacher Spalte": Einzigartige Funde aus der Urzeit

Akustik-Duo "Favourite Songs" spielt im "Holy Moly" Anraff

Nicol Brüninghaus und Gereon Schoplick haben Lieblingssongs aus Rock, Pop und Filmmusik zusammengestellt.
Akustik-Duo "Favourite Songs" spielt im "Holy Moly" Anraff

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.