Alkoholfahrt auf dem Fahrrad in Korbach

Wegen fahren unter Alkoholeinfluss muss sich nun ein 49-Jähriger aus Korbach verantworten.

Korbach - Die Fahrt mit seinem Fahrrad wird einen 49-jährigen Mann aus Korbach vermutlich noch teuer zu stehen kommen. Seine unsichere Fahrweise war vergangene Woche einer Zivilstreife aus Korbach aufgefallen.

Der dem Drogenmilieu zugewandte Mann war der Polizei kein Unbekannter. Bei der Kontrolle fanden die Zivilfahnder dann auch tatsächlich einige Gramm Marihuana. Darüber hinaus schlug den Beamten eine deutliche Alkoholfahne entgegen, so dass sich der 49-jährige neben einer Anzeige wegen Drogenbesitzes auch wegen Fahren unter Alkoholeinfluss verantworten muss.

Denn auch für Fahrradfahrer gilt eine Promillegrenze zur absoluten Fahruntüchtigkeit von 1,6 Promille und die hatte er an dem Abend deutlich überschritten.

Rubriklistenbild: © jinga80 - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Windveto-Waleck-Frankenberg: "Die Energiewende funktioniert so nicht"

Für die Aktivisten von „Windveto-Waleck-Frankenberg“ ist der Ausbau der Windkraft, wie er aktuell vorangetrieben wird, unverständlich.
Windveto-Waleck-Frankenberg: "Die Energiewende funktioniert so nicht"

Wer hat die Hessentags-Palme in Korbach angezündet?

Sie standen noch als Überbleibsel vom Hessentag im Stadtpark. Unbekannte zündeten jetzt eine der Palmen an.
Wer hat die Hessentags-Palme in Korbach angezündet?

Für mehr Sicherheit im Forst: Neue Europa-Standards bei Windwurf beraten

HessenForst legt Wert darauf, dass Situationen wie Windwurf geübt werden. Nun haben Experten darüber beraten ob die hiesigen Standards auch in anderen Ländern gelten …
Für mehr Sicherheit im Forst: Neue Europa-Standards bei Windwurf beraten

Busse ersetzen Züge: Brückenbauarbeiten zwischen Wolfhagen und Volkmarsen

Während der hessischen Sommerfreien wird der Streckenabschnitt zwischen Wolfhagen und Volkmarsen aufgrund umfangreicher Brückenbauarbeiten gesperrt, so dass in dieser …
Busse ersetzen Züge: Brückenbauarbeiten zwischen Wolfhagen und Volkmarsen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.