Alphornmesse in Willingen mit mehr als 200 Musikern am Berghang des Ettelsberges

1 von 2
2 von 2

„Hoch und heilig“ - unter diesem Motto steht die Alphornmesse in Willingen am 25. August 2019. 60 Alphornbläser, 200 Musiker, und tausende Besucher sorgen dann für eine außergewöhnlichen ökumenischen Gottesdienst.

Willingen - Am 25. August 2019, laden die Alphörner mit dem Weckruf von den Bergen in Willingen zur Alphornmesse ein. Tausende Besucher zieht es dann zu Fuß oder mit der Ettelsbergbahn oder dem neuen K1- Sessellift, dem modernsten Deutschlands, auf Willinger Hausberg.

„Hoch und heilig“ - unter diesem Motto steht der diesjährige ökumenische Gottesdienst. Unter der Schirmherrschaft des Waldecker Fürstenhauses beginnt diese kirchliche und musikalische Großveranstaltung um 11.30 Uhr unterhalb des Gipfelhangs an der Ettelsberghütte. 60 Alphornbläser, 200 Musiker, tausende Besucher genießen mit Blick ins Land der 1000 Berge die einzigartige Atmosphäre in der Willinger Hochheide. Dort am Berghang des Ettelsberges spielen die Alphörner aus vielen angrenzenden europäischen Staaten, aus den Niederlanden, Belgien und der Schweiz zum Gottesdienst auf.

Dazu umrahmen die Stimmen der „12 Räuber“ und Posaunenchöre aus der Region musikalisch den Gottesdienst. Der wird vom evangelischen Pfarrer Christian Röhling aus Willingen und dem katholischen Dechanten Bernd Conze aus Korbach gestaltet. Gäste aus evangelischer, katholischer Kirche und aus der Ökumene werden erwartet.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Das Leben in der Corona-Krise

Es ist ruhig geworden in unseren Städten, viele Menschen sind dauerhaft zu Hause und müssen sehen, wie sie mit dieser Situation klarkommen. Gleichzeit gibt es viel …
Das Leben in der Corona-Krise

Kleinkind von der Polizei in den Schlaf gewogen

Wegen der Geburt eines Geschwisterchens betätigten sich Polizisten in Vöhl als Babysitter.
Kleinkind von der Polizei in den Schlaf gewogen

Landkreis untersagt die Nutzung von Zweitwohnungen

Der Landkreis Waldeck-Frankenberg hat mit Wirkung vom 3. April die Nutzung von Zweitwohnungen untersagt, um einer weiteren Ausbreitung des Coronavirus entgegenzuwirken.
Landkreis untersagt die Nutzung von Zweitwohnungen

Einbruch in Antiquitätengeschäft - Zeuge beobachtet flüchtigen Täter

Vergangene Nacht ist eine unbekannte männliche Person in ein Antiquitätengeschäft in Bad Wildungen eingebrochen.
Einbruch in Antiquitätengeschäft - Zeuge beobachtet flüchtigen Täter

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.