Die Alte Schule Rosenthal beteiligt sich am Tag für die Literatur

Die Alte Schule Rosenthal ist eine von über 180 hessischen Kultureinrichtungen, die sich am Sonntag, 7. Mai, beim sechsten „Tag für die Literatur“ engagieren.
1 von 7
Die Alte Schule Rosenthal ist eine von über 180 hessischen Kultureinrichtungen, die sich am Sonntag, 7. Mai, beim sechsten „Tag für die Literatur“ engagieren.
2 von 7
Die Vorleserinnen.
Die Alte Schule Rosenthal ist eine von über 180 hessischen Kultureinrichtungen, die sich am Sonntag, 7. Mai, beim sechsten „Tag für die Literatur“ engagieren.
3 von 7
Lesungen mit Musik für Erwachsene
Die Alte Schule Rosenthal ist eine von über 180 hessischen Kultureinrichtungen, die sich am Sonntag, 7. Mai, beim sechsten „Tag für die Literatur“ engagieren.
4 von 7
Barbara Domes.
Die Alte Schule Rosenthal ist eine von über 180 hessischen Kultureinrichtungen, die sich am Sonntag, 7. Mai, beim sechsten „Tag für die Literatur“ engagieren.
5 von 7
Die Alte Schule Rosenthal entstand 1831 als Fachwerkbau, wurde bis 1969 zu Unterrichtszwecken genutzt und ist ein Einzelkulturdenkmal. In einem der beiden Schulsäle ist als Erinnerungsort ein historisches Klassenzimmer eingerichtet, der andere Raum wird seit 2014 als Kunstsaal für Malkurse genutzt.
Die Alte Schule Rosenthal ist eine von über 180 hessischen Kultureinrichtungen, die sich am Sonntag, 7. Mai, beim sechsten „Tag für die Literatur“ engagieren.
6 von 7
Musikbilderbücher und kreatives Gestalten für Kinder
Die Alte Schule Rosenthal ist eine von über 180 hessischen Kultureinrichtungen, die sich am Sonntag, 7. Mai, beim sechsten „Tag für die Literatur“ engagieren.
7 von 7
Die Alte Schule Rosenthal entstand 1831 als Fachwerkbau, wurde bis 1969 zu Unterrichtszwecken genutzt und ist ein Einzelkulturdenkmal. In einem der beiden Schulsäle ist als Erinnerungsort ein historisches Klassenzimmer eingerichtet, der andere Raum wird seit 2014 als Kunstsaal für Malkurse genutzt.

Der Tag für die Literatur am 7. Mai ist Hessens größtes Literaturfestival. Die Alte Schule Rosenthal veranstaltet dazu Lesungen mit Musik für Erwachsene sowie Musikbilderbücher und kreatives Gestalten für Kinder.

Rosenthal. Die Alte Schule Rosenthal ist eine von über 180 hessischen Kultureinrichtungen, die sich am Sonntag, 7. Mai, beim sechsten „Tag für die Literatur“ engagieren. Das hessenweite Großereignis wird von hr2-kultur im Radio (www.hr2-kultur.de) begleitet und vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst gefördert.

Der Tag für die Literatur ist Hessens größtes Literaturfestival. Die Veranstaltungen in mehr als 60 Städten und Gemeinden werden im Rahmen des Netzwerkprojekts „Literaturland Hessen“ von hr2-kultur koordiniert. Alle öffentlichen Veranstaltungen finden am 7. Mai (bei Kooperationen mit Schulen auch am 5. und 6. Mai) statt: Kulturveranstalter in allen Regionen laden mit Lesungen, Ausstellungen und Literaturspaziergängen dazu ein, die Literatur aus und über Hessen zu entdecken. Das ausführliche Veranstaltungsprogramm wird unter www.literaturland.hr-online.de präsentiert.

Ein besonderer Schwerpunkt liegt in diesem Jahr auf Veranstaltungen, die Literatur und Musik verbinden, indem sie beispielsweise dem künstlerischen Austausch hessischer Dichter und Komponisten nachspüren.

Die Alte Schule Rosenthal (www.alteschule-rosenthal.de) veranstaltet:

„Text und Musik zwischen Tag und Traum“ Sonntag, 7. Mai 2017, 15 – 18 Uhr

Lesungen mit Musik für Erwachsene Barbara Domes, Gedichte und Kurzgeschichten Angelika Haag-Lill, Akkordeon, Obertonflöte und Okarina

Die Lesungen mit Musik für Erwachsene sind in drei Blöcke, die jeweils zur vollen Stunde (15, 16 und 17 Uhr) beginnen, unterteilt. In jedem Block werden verschiedene Texte und Musikstücke dargeboten.

„Frühlingstraum und Märchenzauber“ Sonntag, 7. Mai 2017, 15.30 – 18 Uhr

Musikbilderbücher und kreatives Gestalten für Kinder in Kooperation mit dem Lesenetz Marburger Land

Kinder ab 5 Jahren dürfen sich von den Vorleserinnen des Lesenetzes Marburger Land mit Bild, Text und Musik in die traumhafte Welt der „Carmina Burana“ entführen lassen und können die berühmte Märchenoper „Hänsel und Gretel“ kennen lernen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bankraub in Winterberg: Wer kennt diesen Mann?

Die Polizei sucht nach diesem Bankräuber. Er hat am 13. Juli 2018 die Filiale in Winterberg-Siedlinghausen mit einer Pistole überfallen.
Bankraub in Winterberg: Wer kennt diesen Mann?

Brand in Bad Arolsen: Holzbrettchen fängt auf dem Elektroherd Feuer

Dank eines Rauchmelders ist ein brennendes Holzbrettchen auf einem Elektroherd frühzeitig aufgefallen. In der Erdgeschosswohnung in dem Mehrfamilienhaus in Bad Arolsen …
Brand in Bad Arolsen: Holzbrettchen fängt auf dem Elektroherd Feuer

Entwarnung: Vermisste Seniorin in Korbach ist wohlauf

Die Polizei Korbach ist gestern alarmiert worden, weil eine 83 Jahre alten Seniorin, am Morgen aus dem Stadtkrankenhaus verschwunden war. Ein Zeugin fand die Frau in …
Entwarnung: Vermisste Seniorin in Korbach ist wohlauf

Dr. Hubert Bölkow (67) macht in Fritzlarer Klinik weiter

Im August 2016 verabschiedete das Stadtkrankenhaus Korbach seinen "Titan" „in den Ruhestand“ wie es damals hieß. Jetzt leitet er eine chirurgische Abteilung in Fritzlar.
Dr. Hubert Bölkow (67) macht in Fritzlarer Klinik weiter

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.