Andreas Gehrke geht mit Esel Emil wandern am Edersee

+
Das Foto zeigt Esel Emil zusammen mit Gabriele Prinz, Samantha Büse, Frederik Hanelt, Angela Odenhardt und Andreas Gehrke.

Andreas Gehrke geht im hr-Fernsehen auf Entdeckungsreise durch die Natur am Edersee. Mit Esel Emil wird der Marsch auf jeden Fall nicht langweilig.

Edersee.  Der Edersee - eigentlich ein Urlaubsparadies im Sommer. Doch gerade im Herbst ist es bunt und spannend rund um den Stausee. Bei einer Wanderung durch den Nationalpark Kellerwald-Edersee entdeckt „herkules“-Moderator Andreas Gehrke einige besondere Naturschätze. Und er merkt schnell: Wandern ist schön – schön anstrengend.

Deshalb holt er sich auch tierische Unterstützung auf seinem Weg rund um den herbstlichen Edersee. Mit Esel Emil wird der Marsch auf jeden Fall nicht langweilig. Eselwandern – nur eine der vielen Herausforderungen auf Andreas Gehrkes Entdeckungsreise durch die Natur. Was der hr-Moderator noch alles dabei erlebt hat, zeigt das hr-Fernsehen am Sonntag, 12. November, um 16.30 Uhr in der Sendung „herkules“.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Jürgen Frömmrich von den Grünen legt den Fraktionsvorsitz im Kreistag nieder: Daniel May übernimmt

Bei der Kreistagsfraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in Waldeck-Frankenberg gibt es einen Wechsel an der Fraktionsspitze.
Jürgen Frömmrich von den Grünen legt den Fraktionsvorsitz im Kreistag nieder: Daniel May übernimmt

Schulfrei wegen drohendem Sturm: In Waldeck-Frankenberg wird diskutiert

Der Unterrichtsausfall an der Uplandschule ist schon entschieden. An allen anderen Schulen in Waldeck-Frankenberg sind die Schulleiter verantwortlich, ob es wegen des …
Schulfrei wegen drohendem Sturm: In Waldeck-Frankenberg wird diskutiert

Korbach sucht noch Teilnehmer für den großen Festumzug beim Hessentag

Für Gruppen aus Waldeck-Frankenberg besteht noch bis Anfang Februar die Möglichkeit, sich für die Teilnahme anzumelden.
Korbach sucht noch Teilnehmer für den großen Festumzug beim Hessentag

E-Mobilität in Nordhessen: Analyse der Landkreise beginnt

Wie soll die Elektromobilität in Nordhessen künftig aussehen? Fachleute beginnen nun mit der Analyse. Ein Konzept soll folgen.
E-Mobilität in Nordhessen: Analyse der Landkreise beginnt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.