Andreas Gehrke geht mit Esel Emil wandern am Edersee

+
Das Foto zeigt Esel Emil zusammen mit Gabriele Prinz, Samantha Büse, Frederik Hanelt, Angela Odenhardt und Andreas Gehrke.

Andreas Gehrke geht im hr-Fernsehen auf Entdeckungsreise durch die Natur am Edersee. Mit Esel Emil wird der Marsch auf jeden Fall nicht langweilig.

Edersee.  Der Edersee - eigentlich ein Urlaubsparadies im Sommer. Doch gerade im Herbst ist es bunt und spannend rund um den Stausee. Bei einer Wanderung durch den Nationalpark Kellerwald-Edersee entdeckt „herkules“-Moderator Andreas Gehrke einige besondere Naturschätze. Und er merkt schnell: Wandern ist schön – schön anstrengend.

Deshalb holt er sich auch tierische Unterstützung auf seinem Weg rund um den herbstlichen Edersee. Mit Esel Emil wird der Marsch auf jeden Fall nicht langweilig. Eselwandern – nur eine der vielen Herausforderungen auf Andreas Gehrkes Entdeckungsreise durch die Natur. Was der hr-Moderator noch alles dabei erlebt hat, zeigt das hr-Fernsehen am Sonntag, 12. November, um 16.30 Uhr in der Sendung „herkules“.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Tagebuch zur Rallye Baltic Sea Circle: Die Tage 7 bis 11 vom Nordkap bis Estland

Alex und Christina sind bei der Rallye Baltic Sea Circle rund um die Ostsee unterwegs und führen Tagebuch. Hier die Berichte der Tage 7 bis 11...
Tagebuch zur Rallye Baltic Sea Circle: Die Tage 7 bis 11 vom Nordkap bis Estland

Hessen Museum des Monats steht in Massenhausen

Das Spielzeugmuseum bei Bad Arolsen ist vom Hessischen Staatsminister für Wissenschaft und Kunst, Boris Rhein, zum „Museum des Monats“ ausgezeichnet worden.
Hessen Museum des Monats steht in Massenhausen

Audi-Teile von mehreren Fahrzeugen in Korbach geklaut

Teile von Audi-Fahrzeugen geklaut - Polizei bittet um Hinweise
Audi-Teile von mehreren Fahrzeugen in Korbach geklaut

Studenten in Frankenberg bauen in vier Tagen Roboter-Fahrzeuge

Ein innovatives Angebot zu Robotik und Automatisierung für Master-Studierende von StudiumPlus am Campus in Frankenberg war von Erfolg gekrönt.
Studenten in Frankenberg bauen in vier Tagen Roboter-Fahrzeuge

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.