Brutaler Angriff auf eine Tankstellenmitarbeiterin in Korbach: Polizei schießt auf den Tatverdächtigen bei der Festnahme

Die Tankstelle in Korbach wurde nach den Ereignissen für mehrere Stunden von der Polizei abgeriegelt.
+
Die Tankstelle in Korbach wurde nach den Ereignissen für mehrere Stunden von der Polizei abgeriegelt.

Was am heutigen frühen Morgen an einer Tankstelle in Korbach genau geschah, ist noch unklar. Fest steht bislang, eine Mitarbeiterin wurde erheblich durch einen Angreifer verletzt und die Polizei schoss während der Festnahme auf den Tatverdächtigen.

Korbach – Die bisherige Pressemeldung der Polizei gibt nur wenige Details bekannt. Fest steht demnach, dass gegen 2.35 Uhr, am 29. Juli 2020, bei der Polizei ein Notruf einging. Dieser kam von einer Angestellten der Tankstelle und einem Zeugen.

Ein Mann hatte die Tankstellenmitarbeiterin an ihrem Arbeitsplatz in der Frankenberger Landstraße brutal angegriffen. Die am Tatort eingetroffene Streife der Polizeistation Korbach stellte fest, dass die Angestellte erhebliche Verletzungen aufwies. Die Frau musste anschließend in einem Krankenhaus stationär aufgenommen werden.

Vor Ort  trafen die Polizisten auch noch auf einen Tatverdächtigen. „Bei der Festnahme kam es zum Schusswaffengebrauch durch die Polizei. Der Tatverdächtige wurde dabei verletzt. Die Verletzungen werden derzeit stationär in einem Krankenhaus behandelt, es besteht keine Lebensgefahr“, berichtet die Polizei.

Warum der 24-Jährige die Frau angriff, ob es ein Überfall war oder andere Hintergründe gibt, ist  noch nicht bekannt. Genauso steht noch die Frage im Raum, warum die Polizei bei der Festnahme geschossen hat.

Mehrere Stunden war die Tankstelle anschließend polizeilich abgeriegelt und die Spurensicherung vor Ort. Die Hintergründe sind nun Gegenstand von weiteren Ermittlungen der Kriminalpolizei.

Mehr dazu lesen Sie hier...

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Polizei legt gefährlichen Holzlaster bei Bad Arolsen still

Der Fahrer des Lastwagens hatte zuvor einen leichten Verkehrsunfall im Begegnungsverkehr, bei dem nur sehr geringer Sachschaden entstand. Bei der anschließenden …
Polizei legt gefährlichen Holzlaster bei Bad Arolsen still

„Josephine & Parcival“: Open-Air-Figurentheater am Nationalparkzentrum

Das Open Air-Theaterstück „Josephine & Parcival“ wird im Amphitheater am NationalparkZentrum in Herzhausen gezeigt.
„Josephine & Parcival“: Open-Air-Figurentheater am Nationalparkzentrum

Der Aquapark nahe der Sperrmauer am Edersee bleibt trocken

Die beliebte Wassererlebniswelt an der Sperrmauer - der Aquapark - bleibt wegen der Corona-Pandemie weiterhin außer Betrieb, teilt die Gemeinde Edertal mit.
Der Aquapark nahe der Sperrmauer am Edersee bleibt trocken

Reiserückkehrer dürfen sich im Landkreis kostenlos auf das Coronavirus testen lassen

Reiserückkehrer, die beispielsweise aus dem Urlaub oder von einer Geschäftsreise nach Waldeck-Frankenberg zurückkommen, können sich an ihren Hausarzt wenden, der alles …
Reiserückkehrer dürfen sich im Landkreis kostenlos auf das Coronavirus testen lassen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.