Ansprache von Frankenbergs Bürgermeister Rüdiger Heß

Wie es weitergeht? Ich weiß es nicht. Ich weiß aber, dass wir alle es zum großen Teil selbst in der Hand haben. Ich sage es darum mit aller Klarheit: Handeln Sie verantwortungsbewusst und solidarisch.

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

keine Frage – unsere Welt, Europa und Deutschland stecken durch die Corona-Pandemie in einer schweren Krise, wie sie die meisten von uns noch nicht erlebt haben. Die Schutzmaßnahmen, die Bund, Länder und Kommunen derzeit umsetzen, beeinträchtigen unser Leben stark.

Wie es weitergeht? Ich weiß es nicht. Ich weiß aber, dass wir alle es zum großen Teil selbst in der Hand haben. Ich sage es darum mit aller Klarheit: Handeln Sie verantwortungsbewusst und solidarisch. Beachten Sie die Hinweise zur Hygiene, halten Sie Abstand und vermeiden Sie persönlichen Kontakt wann immer es möglich ist.

Verabreden Sie sich zum Telefonieren, zum Skypen, bleiben Sie via Messenger-Dienst in Kontakt – aber bitte, und das ist mir wichtig, treffen Sie sich nicht in Gruppen, auch nicht im Freien! Das ist der wirksamste Schutz für Sie, Ihre Familie, Ihre Freunde und auch für die ganze Gesellschaft. Auch wenn Sie selbst keinerlei Krankheitssymptome zeigen, können Sie den Virus trotzdem weitergeben. Aus diesem Grund arbeite auch ich aktuell von zu Hause und treffe niemanden.

Frankenberg hat viele schöne Orte und ich verstehe jeden, der bei mildem Frühlingswetter und freier Zeit gerne die Zeit mit Freunden verbringen möchte. Aber nur gemeinsam können wir diese Krise überstehen. Je weniger persönlichen Kontakt wir in der nächsten Zeit pflegen, je weniger Menschen wir beruflich und privat treffen, desto schneller können wir wieder zu unserem gewohnten Leben zurückkehren.

Gleichzeitig möchte ich schon jetzt allen Mitbürger*innen danken, die mit Ihrem Einsatz dafür sorgen, die öffentliche Ordnung, unsere Grundversorgung und die Versorgung derer zu gewährleisten, die alleine dastehen.

Die Stadtverwaltung wird auch weiterhin im Notbetrieb ohne Publikumsverkehr arbeiten und gemeinsam mit den Ordnungsbehörden dafür sorgen, dass die öffentliche Sicherheit und Ordnung aufrecht erhalten bleibt.

Bewahren Sie Ruhe, zeigen Sie Besonnenheit und vor allem: Bleiben Sie gesund!

Ihr Rüdiger Heß Bürgermeister

Rubriklistenbild: © Foto: Marcus Althaus

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Dieb holt sich zwei Lämmchen aus einem Stall bei Haina

Auf Lämmer abgesehen hatte es ein Dieb in der Nacht von Sonntag auf Montag, 30. März 2020, in Haina-Halgehausen.
Dieb holt sich zwei Lämmchen aus einem Stall bei Haina

Einbrecher holt sich Geldkassette aus einem Küchengeschäft

In ein Küchengeschäft in der Ruhrstraße in Frankenberg ist am Wochenende eingebrochen worden.
Einbrecher holt sich Geldkassette aus einem Küchengeschäft

Einbruch ins Vöhler Rathaus: Dieb verschafft sich Zugang zu allen Büros

Ein Dieb hat im Rathaus in Vöhl sein Unwesen getrieben. Nachdem er eine Fensterscheibe eingeschlagen hatte, fand er die Schlüssel zu sämtlichen Büros. 
Einbruch ins Vöhler Rathaus: Dieb verschafft sich Zugang zu allen Büros

Neue Zahl der Coronavirus Infektionen in Hessen

Die Zahl der mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 Infizierten steigt in Hessen trotz der Maßnahmen zur Eindämmung weiter. 14 Tote und 3.100 Infizierte sind es aktuell.
Neue Zahl der Coronavirus Infektionen in Hessen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.