Antritt mit 20 Millionen Defizit

Waldeck-Frankenberg. ber allem muss das Wohl der Allgemeinheit stehen, in diesem Fall das Wohl unseres Landkreises sowie seiner 22

Waldeck-Frankenberg. ber allem muss das Wohl der Allgemeinheit stehen, in diesem Fall das Wohl unseres Landkreises sowie seiner 22 Stdte und Gemeinden, erklrte der neue Landrat Dr. Reinhard Kubat bei seiner Amtseinfhrung am Donnerstag.

Die gesamte kommunale Familie stehe aber vor beinahe unlsbaren finanziellen Problemen. Es ist kein Geheimnis, dass ich bald einen Kreishaushalt in die Beratungen gebe, der 20 Millionen Euro Defizit ausweisen wird. Dieses sind zum Tag meines Dienstantrittes keine von mir verantwortbaren Zahlen, sondern das ungeschminkte Ergebnis, fr die am Ende raffgierige und verbrecherische Finanzakteure zur Rechenschaft zu ziehen sind.

Dr. Kubat kndigte an, dass es zu weiteren Einschnitten kommen wird und das die Gesellschaft ber ihre Erwartungshaltung und bisherige Standards nachzudenken habe. Entscheidend aber ist die Zuversicht und der feste Glaube daran, das in Einigkeit vieles erreicht werden kann. Einigkeit ist der Schlsselbegriff, der unsere Reise begleiten soll, so der neue Landrat.

Nach seiner erneuten Ernennung zum Ersten Kreisbeigeordnete bergab Niederstraer die Ernennungsurkunde an den neuen Landrat Dr. Kubat.

Stehend applaudierten der Kreistag und die Gste zum Amtsantritt des neuen Landrates.

Die am Abend endlos scheinende Reihe von Gratulanten wurde sogar vom Weihnachtsmann komplettiert.

Wir haben uns im Wahlkampf nichts geschenkt, aber die Hand ist ausgestreckt und bleibt ausgestreckt, sagt Dr. Kubat zum Brgermeister der Kreisstadt, Klaus Friedrich.

Viele Glckwnsche nahm der neue Landrat entgegen.

Die Ehefrau Susanne wird mit ihrem Rckhalt Anteil haben, an dem was ihr Mann in seinem Amt gestalten wird, war sich Kossmann in der Einfhrungsrede sicher.

Kreistagsvorsitzender Michael Kossmann nimmt dem neuen Landrat den Eid ab.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kampfhubschrauberregiment 36 trainiert Nachtflüge in der Region

Kampfhubschrauberpiloten vom Regiment 36 aus Fritzlar üben seit gestern Nachtflüge in der Region.
Kampfhubschrauberregiment 36 trainiert Nachtflüge in der Region

Gefahr für Waldbesucher: Trockenheit macht Buchen krank und Bäume drohen umzustürzen

Der Hammerberg Rad- und Wanderweg ist wegen der Gefahr herabfallender Äste oder umstürzender Bäume bis auf weiteres gesperrt. Betroffen ist das Teilstück ab der …
Gefahr für Waldbesucher: Trockenheit macht Buchen krank und Bäume drohen umzustürzen

Gesetzeslücke bei Upskirting: Unter den Rock fotografieren gilt bislang als eine Lappalie

Frankenberg. „Upskirting stellt eine erhebliche Verletzung der Intimsphäre der Betroffenen dar“,  betont die Landtagsabgeordnete, Dr. Daniela Sommer. „Upskirting“ …
Gesetzeslücke bei Upskirting: Unter den Rock fotografieren gilt bislang als eine Lappalie

Erneuter Internetbetrug: Falscher IT-Mann ergaunert sich Geld von Bad Arolserin

Der Betrüger hat sich als Microsoftmitarbeiter ausgegeben und ist so an den Online-Banking-Account gelangt. Die Polizei warnt vor einer erneuten Betrugswelle.
Erneuter Internetbetrug: Falscher IT-Mann ergaunert sich Geld von Bad Arolserin

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.