Arbeitslosengeld

Waldeck-Frankenberg. Wer sich ber die Hhe seines voraussichtlichen Arbeitslosengeldanspruchs informieren mchte, findet nach Angaben

Waldeck-Frankenberg. Wer sich ber die Hhe seines voraussichtlichen Arbeitslosengeldanspruchs informieren mchte, findet nach Angaben der Korbacher Arbeitsagentur im Internet ein kostenloses Selbstberechnungsprogramm. Auf der Internetseite http:// www.pub.arbeitsamt.de/alt.html ist das gewnschte Jahr, das Bruttoentgelt der letzten 12 Monate sowie die Steuerklasse einzutragen. Das System fragt, ob Kinder mit Kindergeldanspruch zu bercksichtigen sind. Ferner ist anzugeben, ob im letzten Jahr berwiegend in den alten oder neuen Bundeslndern gearbeitet wurde

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

„KreisBar“ eröffnet: Lebenshilfe Werk führt Kantine im Korbacher Kreishaus

Seit dieser Woche betreibt das Lebenshilfe-Werk Korbach die Kantine im Korbacher Kreishaus.
„KreisBar“ eröffnet: Lebenshilfe Werk führt Kantine im Korbacher Kreishaus

BAC-Theater Bad Arolsen zeigt „Auf ein Neues“

Im BAC-Theater Bad Arolsen wird die Komödie "Auf ein Neues" gezeigt.
BAC-Theater Bad Arolsen zeigt „Auf ein Neues“

Aufsehen erregender Fund: „Chroniosuchier“ aus der Korbacher Spalte erstmalig für Mitteleuropa identifiziert

Ein neuer Fund aus der Fossilienfundstätte Korbacher Spalte hat in Wissenschaftskreisen Aufsehen erregt. Das Fundmaterial wird zurzeit an der Berliner …
Aufsehen erregender Fund: „Chroniosuchier“ aus der Korbacher Spalte erstmalig für Mitteleuropa identifiziert

Wanderung im Nationalpark Kellerwald-Edersee: Wolf, Luchs und Wildkatze

Unter dem Motto „Wer hat Angst vorm bösen Wolf?“ lädt Nationalparkführerin Viola Wagner zu einer Exkursion in den Nationalpark Kellerwald-Edersee ein.
Wanderung im Nationalpark Kellerwald-Edersee: Wolf, Luchs und Wildkatze

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.