Arbeitslosenzahlen im Landkreis bleiben stabil bei jetzt 3,8 Prozent

In der Karte enthalten sind: Name der Geschäftsstelle, Bestand an Arbeitslosen, Arbeitslosenquote und der Bestand an gemeldeten Arbeitsstellen.
+
In der Karte enthalten sind: Name der Geschäftsstelle, Bestand an Arbeitslosen, Arbeitslosenquote und der Bestand an gemeldeten Arbeitsstellen.

Die Arbeitslosenquote sinkt im Februar leicht im Vergleich im Vormonat. 76 Personen weniger sind arbeitslos.

Waldeck-Frankenberg - Der Arbeitsmarkt in Waldeck-Frankenberg gestaltet sich derzeit recht stabil. Im Vergleich zum Januar waren im vergangenen Monat 76 Personen weniger arbeitslos gemeldet. Somit liegt die Zahl der Arbeitslosen bei 3.311 Personen. Somit liegt die aktuelle Quote bei 3,8 Prozent.

Dabei verzeichnet die Geschäftsstelle Korbach mit Bad Wildungen 1.635 Menschen ohne Arbeit im Februar, fünf mehr als im Vormonat und 36 weniger als im Vorjahresmonat. Die aktuelle Quote liegt hier bei 4,0 Prozent. 918 Arbeitslose meldet die Geschäftsstelle Frankenberg. Das entspricht einem Abgang von 67 Personen gegenüber dem Januar. 3,2 Prozent lautet die Quote im Februar. Sie ist somit 0,2 Prozentpunkte niedriger im Vergleich zum Vormonat. Bei der Geschäftsstelle Bad Arolsen sind aktuell 758 Menschen ohne Beschäftigung erfasst. Im Vergleich zum Januar sind das 14 weniger. Die aktuelle Arbeitslosenquote beträgt hier 4,3 Prozent.

„Die aktuellen Zahlen sind ein weiterer Beleg für die Stabilität der regionalen Wirtschaft, zeigen aber auch, dass die positive Entwicklung am Arbeitsmarkt mit etwas geringerem Tempo vorangeht“, bilanziert Agenturchef Uwe Kemper die Februarwerte. Die Zahlen unterstreichen nach Aussagen der Agentur für Arbeit die Notwendigkeit, dass sich Beschäftigte und Arbeitsuchende noch intensiver als bisher mit dem Thema der beruflichen Qualifizierung auseinandersetzen müssen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Zeugen und Helfer gesucht: Drei Unbekannte berauben und verletzen 17-Jährigen in Wolfsanger
Kassel

Zeugen und Helfer gesucht: Drei Unbekannte berauben und verletzen 17-Jährigen in Wolfsanger

Drei bislang unbekannte Täter haben am gestrigen Sonntagabend in der Straße „Roßpfad“ in Kassel-Wolfsanger offenbar einen 17-Jährigen beraubt und verletzt.
Zeugen und Helfer gesucht: Drei Unbekannte berauben und verletzen 17-Jährigen in Wolfsanger
Liebes-Guru kauft Seepark Kirchheim
Hersfeld-Rotenburg

Liebes-Guru kauft Seepark Kirchheim

Kann man das Glauben? Der Seepark Kirchheim soll Religionszentrum werden
Liebes-Guru kauft Seepark Kirchheim
Drei unbekannte Täter überfallen 26-Jährigen im Wesertor und drohen ihn mit einer Pistole
Kassel

Drei unbekannte Täter überfallen 26-Jährigen im Wesertor und drohen ihn mit einer Pistole

Das Opfer eines Straßenraubes wurde ein 26-jähriger Mann am frühen Sonntagmorgen in der Weserstraße, nahe der Zeughausstraße.
Drei unbekannte Täter überfallen 26-Jährigen im Wesertor und drohen ihn mit einer Pistole
Drei Tatverdächtige nach versuchtem Tötungsdelikt in Bremer Straße in U-Haft
Kassel

Drei Tatverdächtige nach versuchtem Tötungsdelikt in Bremer Straße in U-Haft

Die Männer, die in Deutschland keinen Wohnsitz haben, konnten am Samstag durch das SEK in einer Wohnung im Kasseler Stadtteil Helleböhn festgenommen werden.
Drei Tatverdächtige nach versuchtem Tötungsdelikt in Bremer Straße in U-Haft

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.