Arbeitslosigkeit in Waldeck-Frankenberg weiterhin auf Talfahrt

+
In der Karte sind enthalten: Name der Geschäftsstelle, Bestand an Arbeitslosen, Arbeitslosenquote, Bestand an gemeldeten Arbeitsstellen

Der positive Trend am heimischen Arbeitsmarkt im September setzt sich fort. Insbesondere im Jahresvergleich hat der Rückgang an Jobsuchenden mit einem erfreulichen Minus von 9,9 Prozent noch mehr Fahrt aufgenommen.

Waldeck-Frankenberg - Aktuell sind 2.907 Personen in Waldeck-Frankenberg ohne Beschäftigung. Das sind 165 weniger binnen Monatsfrist und 318 weniger gegenüber dem Vorjahr. Die Arbeitslosenquote sinkt dementsprechend auf 3,3 Prozent – 0,2 Punkte weniger als im August und 0,4 Punkte weniger als im September 2017.

Die Geschäftsstelle Korbach mit Bad Wildungen meldet 1.388 Menschen ohne Arbeit. Das sind 84 weniger als im Vormonat und 172 weniger als im Vorjahresmonat. Die aktuelle Quote beträgt 3,4 Prozent. 702 Menschen ohne Beschäftigung meldet die Geschäftsstelle Bad Arolsen. Hier beträgt die Arbeitslosenquote 4,0 Prozent. Es sind 27 Personen weniger arbeitslos gemeldet als im Vormonat.

Spitzenreiter ist einmal mehr die Geschäftsstelle Frankenberg, wo mit 2,8 Prozent erstmals die Drei-Prozent-Marke durchbrochen wurde. Es sind dort 817 Arbeitslose. Das entspricht einem Abgang von 54 Personen gegenüber dem Vormonat und 120 Personen gegenüber dem Vorjahresmonat. Im Vormonat lag die Arbeitslosenquote bei 3,0 Prozent und im Vorjahresmonat bei 3,3 Prozent.

„Die guten Arbeitsmarktzahlen überzeugen auf ganzer Linie“, bilanziert Agenturchef Uwe Kemper und markiert als Ziel, den Abbau offener Stellen weiter voran zu treiben. Durchweg Minuswerte präsentiert die Arbeitsmarktstatistik für alle Personengruppen. Der starke Rückgang an Arbeitslosen spiegelt sich zwar in beiden Rechtskreisen wider, hat aber eindeutig seinen Schwerpunkt bei den Hartz IV-Empfängern. Hier reduzierte sich nicht nur die Anzahl der Leistungsempfänger insgesamt sondern auch die der Langzeitarbeitslosen eklatant.

Bemerkenswert auch, dass zunehmend Menschen mit Migrationshintergrund in den Arbeitsmarkt integriert werden konnten. Auch wenn sich der Stellenbestand nach wie vor auf hohem Niveau befindet, so fand dennoch gegenüber August ein deutlicher und saisonunüblicher Rückgang statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Dieb klaut Kennzeichen eines Skoda in Diemelstadt

Nachdem am Freitag bereits in Bad Wildungen ein Pkw-Kennzeichen entwendet wurde, ist auch eines in Wethen verschwunden.
Dieb klaut Kennzeichen eines Skoda in Diemelstadt

Volkmarsen: Schmuck und Bargeld aus Einfamilienhaus gestohlen

Der oder die Einbrecher sind am Karsamstag am hellichten Tag in ein Wohnhaus eingestiegen.
Volkmarsen: Schmuck und Bargeld aus Einfamilienhaus gestohlen

Willingen: Einbrecher steigen über Feuerleiter in Wohnung ein

Die Feuerleiter führte zu einer gekippten Balkontür der Dachgeschosswohnung, aus der Bargeld entwendet wurde.
Willingen: Einbrecher steigen über Feuerleiter in Wohnung ein

Auto-Kennzeichen in Bad Wildungen verschwunden

Entwendet wurde das Saisonkennzeichen WA - W 1049.
Auto-Kennzeichen in Bad Wildungen verschwunden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.