Arbeitssuchende aus Bad Arolsen müssen nach Korbach fahren

+

Bad Arolsen. Ab 1. März 2012 verändert sich das Angebot der Agentur für Arbeit in Bad Arolsen. Die Arbeitsvermittlung wird es künftig nur in der H

Bad Arolsen. Ab 1. März 2012 verändert sich das Angebot der Agentur für Arbeit in Bad Arolsen. Die Arbeitsvermittlung wird es künftig nur in der Hauptagentur in Korbach geben. Vor Ort bleibt die Berufsberatung, die Beratung von Rehabilitanten und Schwerbehinderten sowie der Arbeitgeberservice. Auch die Einrichtungen zur beruflichen Selbstinformation stehen weiterhin uneingeschränkt zur Verfügung.

In keiner Weise von der Neuorganisation betroffen ist das Angebot des Jobcenters Waldeck-Frankenberg am Standort Bad Arolsen, das hier mit 70 Prozent den Großteil der Arbeitslosen im Nordzipfel des Landkreises betreut.

"Ziel ist es, die Qualität unserer Dienstleistung weiter zu verbessern. Durch eine optimale organisatorische Abstimmung notwendiger Termine werden wir die Belastung der Betroffenen angesichts des längeren Anfahrtswegs so gering wie möglich halten," betont Uwe Kemper, Leiter der Agentur für Ar-beit Korbach.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Baustellensicherung gestohlen: 30 Warnbaken und 10 Stellfüße verschwinden in Diemelstadt

Diebe haben insgesamt 30 Warnbaken und 10 dazugehörige Stellfüße von einer Baustellenabsicherung an einem Wirtschaftsweg zwischen Diemelstadt-Rhoden und …
Baustellensicherung gestohlen: 30 Warnbaken und 10 Stellfüße verschwinden in Diemelstadt

Vollsperrung zwischen Münden und Medebach: L 617 wird komplett erneuert

Die Fahrbahndecke des Landesstraßenverbunds L 617 (Hessen) und L 740 (NRW) zwischen Münden und Medebach wird ab Mittwoch komplett unter Vollsperrung erneuert. Die …
Vollsperrung zwischen Münden und Medebach: L 617 wird komplett erneuert

19-Jähriger hinterlässt Blutspur nach Einbruch in einen Baumarkt in Korbach

Ein 19-Jähriger aus Bad Arolsen ist in Korbach mit Gewalt in einen Baumarkt eingebrochen. In den Verkaufsräumen hinterließ er Blutspuren.
19-Jähriger hinterlässt Blutspur nach Einbruch in einen Baumarkt in Korbach

Züge mit Farbe besprüht: Auch Eisenbahnfreunde Treysa sind betroffen

Zwei neue Fälle von illegalen Graffiti beschäftigen die Ermittler der Bundespolizei. Im Bahnhof Frankenberg wurde ein Zug der Kurhessenbahn verunreinigt und auch die …
Züge mit Farbe besprüht: Auch Eisenbahnfreunde Treysa sind betroffen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.