Bad Arolsen kann sich finanziell wieder mehr leisten

+
Bürgermeister Jürgen van der Horst und die Finanzexperten der Stadt Birgit Dielschneider und  Dirk Thomas steltten den Haushaltsplan vor.

Die Barockstadt will die Kassenkredite bis zum kommenden Jahr auf Null reduzieren und rund 4,5 Millionen Euro investieren. Bürgermeister Van der Horst sieht Bad Arolsen "auf Kurs".

Bad Arolsen. „Wir haben im laufenden Jahr einen ordentlichen Überschuss erwirtschaftet, das soll auch so bleiben! Wir bleiben auf Kurs“, sagt der Bürgermeister von Bad Arolsen gleich zu Beginn der zum Haushalt 2018 angesetzten Pressekonferenz im Rathaus der Barockstadt.

Van der Horst betont, dass derzeit alles ziemlich positiv verlaufe und es auf der Ertragsseite immer weiter aufwärts gehe. Für das kommende Jahr geht der Haushaltsentwurf von einer weiteren Stabilisierung und Verbesserung der Gesamthaushaltslage aus. Sollte die vom hessischen Finanzministerium ins Gespräch gebrachte „Hessenkasse“ greifen, so wäre es der Stadt möglich die Kassenkredite 2018 bis auf Null zu reduzieren. 2012 lag der Kassenkreditbestand noch bei rund 20 Millionen Euro.

Dank hessischem Rettungsschirm, Sparsamkeit und höheren Einnahmen ging die Entschuldung voran. Die Verpflichtungen aus dem Schutzschirm-Vertrag mit dem Land hat die Stadt voraussichtlich mit Ende des Jahres 2017 erfüllt. Allerdings bleibe die Finanzaufsicht bis zur Prüfung der Jahresabschlüsse bis einschließlich 2017 noch beim Regierungspräsidium. Weil die Gewerbesteuereinnahmen, die Einnahmen aus der Einkommensteuer und die Schlüsselzuweisungen steigen, fallen die geplanten Investitionen mit rund 4,5 Millionen Euro etwa 25 Prozent höher aus.

Der Straßenbau stellt mit 1,3 Millionen Euro den Hauptanteil der geplanten Investitionen dar. Knapp 900.000 Euro investiert die Stadt Bad Arolsen in Vorhaben des Stadtumbaus. Mit 550.000 Euro soll die Saunalandschaft am Arobella erweitert werden. Weitere 300.000 Euro fließen in die Infrastruktur. Die Sanierung des Rathauses ist mit 200.000 Euro angesetzt. Für Brandschutz, Grunderwerb, Kindergärten und Fahrzeuge, Geräte und Maschinen sind 828.000 Euro vorgesehen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

In Volkmarsen erbeuten Diebe mehrere Musikanlagen aus Firmenfahrzeugen

Gleich aus vier Firmenfahrzeugen eines Löschmittel-Entsorgungsunternehmens in Volkmarsen bauten der oder die Diebe die Radio- und Lautsprecheranlagen aus.
In Volkmarsen erbeuten Diebe mehrere Musikanlagen aus Firmenfahrzeugen

Werkzeuge aus Firmenwagen einer Fensterbaufirma in Hatzfeld gestohlen

Die Diebe erbeuteten elektrische und akkubetriebene Werkzeuge aus einem Firmentransporter einer Fensterbaufirma im Ortsteil Holzhausen.
Werkzeuge aus Firmenwagen einer Fensterbaufirma in Hatzfeld gestohlen

Randale an der Korbacher Spalte

Der Schaden, den Randalierer an der Korbacher Spalte angerichtet haben, liegt im vierstelligen Bereich.
Randale an der Korbacher Spalte

Durstige Diebe: Unbekannte stehlen 20 Getränkekisten aus LKW-Anhänger in Rhoden

Am vergangenen Wochenende haben bisher unbekannte Diebe 20 Kisten alkoholfreie Getränke aus einem LKW-Anhänger an der Stadthalle in Rhoden gestohlen.
Durstige Diebe: Unbekannte stehlen 20 Getränkekisten aus LKW-Anhänger in Rhoden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.