Bad Arolsen kann sich finanziell wieder mehr leisten

+
Bürgermeister Jürgen van der Horst und die Finanzexperten der Stadt Birgit Dielschneider und  Dirk Thomas steltten den Haushaltsplan vor.

Die Barockstadt will die Kassenkredite bis zum kommenden Jahr auf Null reduzieren und rund 4,5 Millionen Euro investieren. Bürgermeister Van der Horst sieht Bad Arolsen "auf Kurs".

Bad Arolsen. „Wir haben im laufenden Jahr einen ordentlichen Überschuss erwirtschaftet, das soll auch so bleiben! Wir bleiben auf Kurs“, sagt der Bürgermeister von Bad Arolsen gleich zu Beginn der zum Haushalt 2018 angesetzten Pressekonferenz im Rathaus der Barockstadt.

Van der Horst betont, dass derzeit alles ziemlich positiv verlaufe und es auf der Ertragsseite immer weiter aufwärts gehe. Für das kommende Jahr geht der Haushaltsentwurf von einer weiteren Stabilisierung und Verbesserung der Gesamthaushaltslage aus. Sollte die vom hessischen Finanzministerium ins Gespräch gebrachte „Hessenkasse“ greifen, so wäre es der Stadt möglich die Kassenkredite 2018 bis auf Null zu reduzieren. 2012 lag der Kassenkreditbestand noch bei rund 20 Millionen Euro.

Dank hessischem Rettungsschirm, Sparsamkeit und höheren Einnahmen ging die Entschuldung voran. Die Verpflichtungen aus dem Schutzschirm-Vertrag mit dem Land hat die Stadt voraussichtlich mit Ende des Jahres 2017 erfüllt. Allerdings bleibe die Finanzaufsicht bis zur Prüfung der Jahresabschlüsse bis einschließlich 2017 noch beim Regierungspräsidium. Weil die Gewerbesteuereinnahmen, die Einnahmen aus der Einkommensteuer und die Schlüsselzuweisungen steigen, fallen die geplanten Investitionen mit rund 4,5 Millionen Euro etwa 25 Prozent höher aus.

Der Straßenbau stellt mit 1,3 Millionen Euro den Hauptanteil der geplanten Investitionen dar. Knapp 900.000 Euro investiert die Stadt Bad Arolsen in Vorhaben des Stadtumbaus. Mit 550.000 Euro soll die Saunalandschaft am Arobella erweitert werden. Weitere 300.000 Euro fließen in die Infrastruktur. Die Sanierung des Rathauses ist mit 200.000 Euro angesetzt. Für Brandschutz, Grunderwerb, Kindergärten und Fahrzeuge, Geräte und Maschinen sind 828.000 Euro vorgesehen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Radfahrer erliegt schweren Verletzungen nach Kollision mit Motorrad

Der schwere Verkehrsunfall am 18. September 2018 zwischen Höringhausen und Nieder-Waroldern hat ein zweites Todesopfer gefordert.
Radfahrer erliegt schweren Verletzungen nach Kollision mit Motorrad

Rechtsextremismus ist Thema an der Alten Landesschule in Korbach

Die Alte Landesschule (ALS) präsentierte in der Aula eine Informationsausstellung über Rechtsextremismus. Die Ausstellung "Demokratie stärken – Rechtsextremismus …
Rechtsextremismus ist Thema an der Alten Landesschule in Korbach

Innenminister Beuth und heimische Landtagsabgeordnete besuchen Polizei in Frankenberg

Vor Ort informierten sich der Innenminister sowie Claudia Ravensburg und Jürgen Frömmrich unter anderem über die Personalsituation.
Innenminister Beuth und heimische Landtagsabgeordnete besuchen Polizei in Frankenberg

Continental feiert 111-jähriges Jubiläum des Korbacher Werkes

Continental feierte das 111-jährige Bestehen des Korbacher Standortes. Investitionen von über 250 Millionen Euro in neue Technologien, eine Steigerung des …
Continental feiert 111-jähriges Jubiläum des Korbacher Werkes

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.