Bad Arolsen begeistert mehr Inlandtouristen

Die Residenzstadt konnte im vergangenen Jahr eine gestiegene Zahl an Gästen begrüßen. Damit dies so bleibt sind einigen Neuerungen geplant.

Bad Arolsen. 55.771 Besucher hatten ein Ziel: Bad Arolsen. Das ist ein Plus von 9,6 Prozent gegenüber dem Jahr davor. Besonders die Zahl der deutschen Gäste nahm zu, um insgesamt 12 Prozent. Danach steht Inlandtourismus hoch im Kurs. Das kommt nicht von ungefähr.

Bad Arolsen bietet vieles, was Gästen in Deutschland bei einem Reiseziel sehr wichtig ist. Der Besuch kultureller und historischer Sehenswürdigkeiten, Ausflüge in die Natur, ein Strandbad und künftig WLAN-Hotspots an verschiedenen touristisch relevanten Punkten. Die Präsentation der städtischen Angebote im Social Media-Segment ist geplant, das Areal des Kurparks wurde in das Förderprogramm Stadtumbau Nordwaldeck aufgenommen und die Vorbereitungen für das 300-jährige Jubiläum der Stadtgründung laufen bereits. Wetterburg soll das Prädikat anerkannter Erholungsort noch in diesem Jahr bekommen. (wsf)

Rubriklistenbild: © Foto: wsf

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Autos am Edersee aufgebrochen

Am Sonntag wurden auf dem Parkplatz des Terrassenhotels zwei Autos aufgebrochen und persönliche Gegenstände gestohlen.
Autos am Edersee aufgebrochen

Landwirt zieht kilometerlange Ölspur durch Adorf

Weil ein landwirtschaftliches Gerät einen Teil seiner Betriebsstoffe während der Fahrt verlor, musste die Freiwillige Feuerwehr mehrere Stunden gegen eine kilometerlange …
Landwirt zieht kilometerlange Ölspur durch Adorf

„Vierschanzentournee“ der Jugendfeuerwehren: 12. Region Burgwald Cup

Der „Region Burgwald Cup“ ist die größte Tournee der Jugendfeuerwehren in Deutschland. Angelehnt an die Vierschanzentournee der Skispringer findet er mit vier …
„Vierschanzentournee“ der Jugendfeuerwehren: 12. Region Burgwald Cup

Drohnen im Crashtest: Experte warnt vor hohem Verletzungsrisiko

Von Drohnen geht eine hohe Verletzungsgefahr aus, wenn die kleinen ferngesteuerten Fluggeräte außer Kontrolle geraten.
Drohnen im Crashtest: Experte warnt vor hohem Verletzungsrisiko

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.