Arolser Barock-Festspiele 2019 gehen auf Grand Tour

Die Barockfestspiele 2019 in Bad Arolsen finden vom 29. Mai bis 2. Juni 2019 statt.
1 von 8
Concerto Romano haben schon einmal das heimische Publikum begeistert. Diesmal spielen sie am 30. Mai.
Die Barockfestspiele 2019 in Bad Arolsen finden vom 29. Mai bis 2. Juni 2019 statt.
2 von 8
Das La Folia Barockorchester eröffnet am 29. Mai die hochkarätigen Konzertabende. Ein Ensemble spielt auch 30. Mai.
Die Barockfestspiele 2019 in Bad Arolsen finden vom 29. Mai bis 2. Juni 2019 statt.
3 von 8
Die Musikschule Bad Arolsen zeigt die Tanzaufführung „Vier Jahreszeiten“ am 30. Mai.
Die Barockfestspiele 2019 in Bad Arolsen finden vom 29. Mai bis 2. Juni 2019 statt.
4 von 8
Robin Johannsen lässt Arien aus Arolsen neu aufleben am 29. Mai beim Eröffnungskonzert.
Die Barockfestspiele 2019 in Bad Arolsen finden vom 29. Mai bis 2. Juni 2019 statt.
5 von 8
Das Ensemble 1700 um die künstlerische Leiterin des Festivals Prof. Dorothee Oberlinger (vorne) sorgt für ein stimmungsvolles Finale am 1. Juni.
Die Barockfestspiele 2019 in Bad Arolsen finden vom 29. Mai bis 2. Juni 2019 statt.
6 von 8
Marcello Gatti und das Ensemble Aurora haben ihr Konzert am 31. Mai.
Die Barockfestspiele 2019 in Bad Arolsen finden vom 29. Mai bis 2. Juni 2019 statt.
7 von 8
4 Times Baroque sind am 29. Mai und 30. Mai zu hören.
Die Barockfestspiele 2019 in Bad Arolsen finden vom 29. Mai bis 2. Juni 2019 statt.
8 von 8
Marcello Gatti und das Ensemble Aurora haben ihr Konzert am 31. Mai.

In diesem Jahr warten die Barock-Festspiele wieder mit einigen Debüts auf. Außerdem ist das Festival im Rahmen des 300-jährigen Stadtjubiläums eingebettet.

Bad Arolsen - Die Arolser Barock-Festspiele werden in diesem Jahr ganz besondere werden. Die Stadt feiert Jubiläum und das Festival blickt 300 Jahre zurück in die Geschichten, die sich am Hofe des Residenzschlosses zugetragen haben.

Erstmalig zu hören sind die Brüder Enrico und Marcello Gatti oder das gerade mit dem Opus Klassik ausgezeichnete Ensemble 4 Times Baroque. Daneben gibt es ein Wiedersehen mit dem Ensemble Concerto Romano oder dem Barockgeiger Dmitry Sinkovsky, der in diesem Jahr auch als Countertenor zu erleben sein wird.

Die Konzerte des musikalischen Hauptprogramms werden durch ein Rahmenprogramm mit Tanzaufführung, Führungen und vielem mehr ergänzt. Traditionell spielen zur Eröffnung der Barock-Festspiele (29. Mai 2019, 17 Uhr) die Blaskapelle Garde-Grenadiere Altenbeken sowie das Parforcehorn-Bläsercorps Vöhl/Edersee (17.30 Uhr) auf dem Hof des Residenzschlosses. Der Festakt folgt um 18 Uhr mit dem Konzert von 4 Times Baroque im Steinernen Saal des Residenzschlosses.

Das Eröffnungskonzert „Maria Domenica Polon – von Venedig nach Arolsen“ mit dem La Folia Barockorchester ist um 20 Uhr in der Fürstlichen Reitbahn vorgesehen.

An Christi Himmelfahrt, 30. Mai 2019, um 10 Uhr gestaltet Kirchenmusikdirektor Jan Knobbe in der ev. Stadtkirche einen musikalischen Gottesdienst mit dem Himmelfahrtsoratorium von Johann Sebastian Bach.

11.30 Uhr sind 4 Times Barock im Rauchmuseum "Caught in italian Virtuosity".

Am Nachmittag (14.30 Uhr) präsentiert die Musikschule Bad Arolsen im Bürgerhaus unter Leitung von Kirsten Schmidt die Tanzaufführung „Vier Jahreszeiten“. Getanzt wird durch 300 Jahre Musikgeschichte – von Vivaldis „Vier Jahreszeiten“ bis hin zur Popmusik von Justin Timerblake.

Der Klassiker „Waldecker Spurensuche“ wird wieder unter der Leitung von Angelika Sarnowitsch, Schlossführerin im Residenzschloss Arolsen, stattfinden.

Ab 16.30 Uhr gibt es eine musikalische Schachpartie mit Monsieur Philidor. „Schach matt“ heißt das moderierte Konzert des Ensembles des La Folia Barockorchesters in der Schlosskapelle.

Am Abend spielt das Ensemble Concerto Romano eine Teatro Imaginato in der ev. Stadtkirche.

Fotostrecke: Arolser Barock-Festspiele sind auf ,einem sehr guten Weg'

Arolser Barock-Festspiele. Foto: wsf
Arolser Barock-Festspiele. Foto: wsf  © 
Arolser Barockfestspiele 2016. Fotos: wsf
Arolser Barockfestspiele 2016. Fotos: wsf  © 
Die Schlossstraße wurde zur Künstlermeile und präsentierte als solche 40 Künstlerinnen und Künstler der Region mit überwiegend selbstgefertigten Gemälden, Skizzen, Zeichnungen, Schmuck und Holzarbeiten. Foto: wsf
Die Schlossstraße wurde zur Künstlermeile und präsentierte als solche 40 Künstlerinnen und Künstler der Region mit überwiegend selbstgefertigten Gemälden, Skizzen, Zeichnungen, Schmuck und Holzarbeiten. Foto: wsf  © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 

Die Stadtführungen von der Gilde 1719 (kostenlos) ist am 31. Mai 2019  um 10.30 Uhr geplant. Treffpunkt ist der Eingang zum Schlosshof.

Um 13 Uhr folgt eine Waldecker Spurensuche. Es geht mit dem Bus durch das Waldecker Land auf den Spuren der heimatlichen Geschichte (Kostet 20 Euro inkl. Fahrt, Kaffee und Kuchen). Treffpunkt ist der Eingang zum Schlosshof.

Skulpturen der Goethezeit werden im Rauch-Museum gezeigt, 15 Uhr.

Das Ensemble Aurora setzt "Grüße aus Bad Pyrmont" musikalisch um (20 Uhr, Steinerner Saal im Residenzschloss).

Die Nachtschwärmerveranstaltung (22.30 Uhr, in der Fürstlichen Reitbahn) unter dem Titel „Zauber des Varietés“ verspricht einen magischen, lustigen und zauberhaften Abend mit internationalen Künstlern. Am Freitag steht eine Führung mit Sandra Simshäuser im Christian Daniel Rauch-Museum durch die Ausstellung „Skulpturen der Goethezeit“ auf dem Programm; am Samstag und Sonntag werden Führungen durch die Ausstellung „Ansichten von Arolsen“ angeboten.

Die Stadtführungen von der Gilde 1719 (kostenlos) ist am 1. Juni 2019 istum 10.30 Uhr geplant. Treffpunkt ist der Eingang zum Schlosshof.

Ab 11.30 Uhr zeigt eine Ausstellung im Schloss „Ansichten von Arolsen – 300 Jahre Arolsen 1719–2019".

Um 13.30 Uhr werden die Führungen durch die Bibliothek Brehm mit Kerstin Braun sowie durch die Fürstlich Waldecksche Hofbibliothek mit Prof. Dr. Jürgen Wolf und Susann Enß werden das Rahmenprogramm zusätzlich bereichern.

Am Samstagnachmittag spielt das Salonorchester Cappuccino im Garten des Welcome Hotels bei „Café und Musik“ auf.

Am Abend wartet ein 5-Gänge-Menü im Residenzschloss (18 Uhr) bevor das Abschlusskonzert "Grand Tour" mit dem Ensemble 1700 den musikalischen Abschluss bildet.

Der Barocksonntag, 2. Juni 2019,  bietet ab 11 Uhr in der Schlossstraße ein „Künstler-Open-Air“ und ab 13.00 Uhr den verkaufsoffenen Sonntag der heimischen Geschäftsleute mit vielen Überraschungen in der Innenstadt. Im Schlosshof findet wieder das Porschetreffen des Elfertreff-Jahrestreffen e.V. statt.

Ab 11.15 Uhr zeigt eine Ausstellung im Schloss „Ansichten von Arolsen – 300 Jahre Arolsen 1719–2019".

Eintrittskarten für die Barock-Festspiele sind im Touristik-Service Bad Arolsen, Große Allee 24, Tel. 0 56 91 / 801-233, sowie an allen ReserviX-Vorverkaufsstellen erhältlich. Inhaber einer Ehrenamtscard erhalten eine Ermäßigung von 50 % auf die Eintrittskarten.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Leserfoto zur Hummelzeit und dem passenden Gedicht

Unser Leser Wolfgang Sonntag hofft, „dass es jetzt mit dem Wetter aufwärts geht und die „Hummelzeit“ kommt. Ihm ist dieser Schnappschuss in der Nähe von Korbach gelungen.
Leserfoto zur Hummelzeit und dem passenden Gedicht

Nintendo und tonies-Figuren im Angebot der Stadtbücherei in Korbach

Die Stadtbücherei Korbach hat zwei neue Angebote für Kinder: tonies-Figuren und -Boxen sowie Spiele für die Nintendo Switch Konsole.
Nintendo und tonies-Figuren im Angebot der Stadtbücherei in Korbach

Preis für Denkmalschutz 2019: Jetzt bewerben!

Der Landkreis Waldeck-Frankenberg verleiht zur Förderung besonderen beispielhaften Engagements für Denkmalschutz, Kultur, Natur und Soziales jeweils einen Preis.
Preis für Denkmalschutz 2019: Jetzt bewerben!

Wenn Frankenbergs Bürgermeister sein Wette verliert wird er Kindergärtner

Der Rathauschef Rüdiger Heß wettet, dass sich am 28. April 2019 in Frankenberg mindestens 775 Old- und Youngtimer versammeln – passend zum 775-jährigen Stadtjubiläum. …
Wenn Frankenbergs Bürgermeister sein Wette verliert wird er Kindergärtner

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.