Ausbau des Highspeed-Internet startet noch dieses Jahr

+

Vor allem die Bürgermeister erhielten auf dem Nordhessischen Breitband-Tag einen Ausblick auf zukünftige Entwicklungen beim Internet-Ausbau.

Waldeck-Frankenberg. Vor allem die Bürgermeister der nordhessischen Gemeinden erhielten auf dem Nordhessischen Breitband-Tag einen Ausblick auf zukünftige Entwicklungen beim Internet-Ausbau.

"Die Finanzierung ist gesichert und bald kann es los gehen", erklärte der Landrat von Hersfeld-Rotenburg, Dr. Michael Koch. Als Vorsitzender der Gesellschafterversammlung der Breitband Nordhessen war er Gastgeber der Veranstaltung und freute sich über großen Zuspruch: "Das zeigt, wie wichtig dieses Thema für alle Beteiligten ist. Ziel unserer parteiübergreifenden Zusammenarbeit ist, unsere gesamte Region vor allem dort zu versorgen, wo bis heute keine schnelle Internetversorgung gewährleistet ist und wo ohne unser Projekt in absehbarer Zeit wohl auch kein schnelles Internet liegen würde."

Die Vorbereitungen für den Breitbandausbau, so die Fachvorträge, sind in Nordhessen in vollem Gange. Durch den Ausbau der Landkreise Hersfeld-Rotenburg, Kassel, Schwalm-Eder, Waldeck-Frankenberg und Werra-Meißner profitieren rund 380.000 Haushalte und 50.000 Gewerbebetriebe.

Wirtschaftsstaatssekretär Mathias Samson bezeichnete das Projekt als vorbildliche interkommunale Zusammenarbeit und maßgeblichen Beitrag, um Hessen flächendeckend mit schnellem Internet zu erschließen. Am Ausbau in Nordhessen beteiligt sich das Land Hessen mit einem Darlehen der Wirtschafts- und Infrastrukturbank in Höhe von rund 143 Millionen Euro.

Nachdem Bauunternehmer im November 2015 aufgefordert worden waren, ihre Angebote für den Aufbau des Glasfasernetzes als Generalunternehmer abzugeben, ist die dritte Stufe des Verfahrens mit dem Eingang der Angebote in Kürze abgeschlossen. Nach Abschluss der Verhandlungen werden so ab 2016 rund 2.500 Kilometer Glasfaser verlegt sowie rund 1.700 Multifunktionsgehäuse gesetzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Wenn es richtig warm wird, fliegen sie abends in Schwärmen

Hessen. Wenn es richtig warm wird, fliegen sie abends in Schwärmen – die Wald-Maikäfer. So jedenfalls aktuell in der Region um Hanau, wo in diesem
Wenn es richtig warm wird, fliegen sie abends in Schwärmen

Hallenfeeling für zu Hause: Handballer des TSV Korbach schnüren Aktionspaket

Die Handballer des TSV Korbach unter Federführung von Sandra Voss wollen den Abteilungsmitgliedern, Fans und Sponsoren ihr Handball-Hallenfeeling nach Hause bringen
Hallenfeeling für zu Hause: Handballer des TSV Korbach schnüren Aktionspaket

Der verlassene Kampfpanzer benannt nach General George S. Patton

Ausgedient hat dieses ehemalige Schwergewicht im Landkreis Waldeck-Frankenberg. Beweglich ist er heute nicht mehr. Dabei brachte es das Stahlungetüm mit seinen 46 Tonnen …
Der verlassene Kampfpanzer benannt nach General George S. Patton

Rückkehr als Ministerin: Kristina Sinemus Reise in die Vergangenheit in Bad Arolsen

Für die neue hessische Digitalministerin Kristina Sinemus war ihr erster offizieller Besuch in Bad Arolsen gleichzeitig eine Reise in die Vergangenheit.
Rückkehr als Ministerin: Kristina Sinemus Reise in die Vergangenheit in Bad Arolsen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.